Bosch e-Bike Displays im Vergleich - e-motion e-Bike Experten

Bosch e-Bike Displays im Vergleich

Das unterscheidet die verschiedenen Modelle

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten

Bosch e-Bike Displays liefern Fahrerinnen und Fahrern viele hilfreiche Informationen während der Fahrt. Mit dem Purion, dem Intuvia, dem Kiox und dem Nyon stehen vier verschiedene Varianten für unterschiedliche Ansprüche zur Auswahl. Doch welches ist für dich und dein e-Bike das richtige Display? Hierbei hilft dir unsere Zusammenfassung weiter.

Du magst es lieber puristisch? Oder bevorzugst du doch deinen All-in-one-Bordcomputer, der dir jederzeit alle möglichen Informationen zu deiner Fahrt liefert? Unterscheiden musst du hier zwischen den vernetzten und nicht vernetzten Displays:

Purion

Beim Purion kannst du dich auf das Wesentliche konzentrieren und bekommst per Daumenklick alle wichtigen Informationen geliefert. Das übersichtliche Display zeigt dir den aktuellen Ladezustand, die Geschwindigkeit, die Reichweite, die Trip-Distanz und die Gesamtdistanz an. Darüber hinaus natürlich auch den ausgewählten Fahrmodus. Hier kannst du zwischen vier bis fünf verschiedenen auswählen: Eco, Tour, Tour+ (bei e-Bikes mit Performance Line CX Drive Unit). Sport/eMTB und Turbo. Diese fünf Modi der Motorunterstützung lassen dich jederzeit genau die Hilfe einstellen, die du in dem Moment benötigst. Natürlich kannst du wahlweise die Unterstützung auch ganz ausschalten und komplett aus eigener Kraft vorwärtskommen. Der minimalistische Bord-Computer sorgt für eine aufgeräumte Optik am Lenker. Ganz leicht zu bedienen, musst du während der Fahrt nicht extra anhalten, egal, wo du gerade unterwegs bist. Deine Hände bleiben dabei immer am Lenker. Damit du auch bei gutem Wetter und Sonnenschein alle deine Fahrdaten auf dem Display ohne Probleme erkennen kannst, ist es von hinten beleuchtet und spiegelfrei.

Optional kannst du dir beim Bosch Purion auch anzeigen lassen, wann der nächste Service-Termin für dein e-Bike ansteht. Der Fachhändler kann dann ganz leicht über die Micro-USB-Schnittstelle den Zustand deines Bosch e-Bike Systems auslesen und eventuelle Diagnosen stellen.

Auch das Licht deines e-Bikes wird über das Display gesteuert. Hattest du es bei der letzten Fahrt an und vor dem Ausschalten des Systems nicht ausgestellt, wird es bei der nächsten automatisch wieder eingeschaltet.

Praktisch ist auch die Schiebehilfe, die du über das Purion aktivieren kannst. Sitzt du also mal nicht im Sattel, sondern läufst nebenher, kannst du dir ein wenig Unterstützung bis sechs Kilometer pro Stunde einstellen. So kommst du ohne große Mühe auch zu Fuß den Berg hinauf.

Intuvia

Auch das Intuvia ist ein besonders übersichtliches Display von Bosch und – wie der Name erahnen lässt – sehr intuitiv gestaltet. Sowohl das Modell Intuvia als auch das Intuvia 100 sind so einfach bedienbar, dass du dafür gar keine Anleitung benötigst. Einfach aufs e-Bike schwingen und losfahren. Platzieren kannst du das Intuvia genau dort am Lenker, wo es für dich am besten funktioniert. Um alles schnell erfassen zu können, ist die Schrift besonders groß gehalten und der Bildschirm an sich sehr übersichtlich gestaltet. Das Intuvia 100 zeigt dir zukünftig sogar an, wann du einen Gang hoch- und wann du wieder herunterschalten solltest, sodass du immer entspannt, effizient und materialschonend unterwegs bist. Das gibt dir zusätzlich jede Menge Sicherheit und Komfort auf deinen kleinen und großen Touren. Zudem bekommst du natürlich Fahrdaten zur Strecke, zur Fahrtdauer, zur Reichweite, Geschwindigkeit sowie Uhrzeit und Fahrmodus. Gesteuert wird das Ganze mit einer passenden Bedieneinheit, sodass du deine Hände immer am Lenker behalten kannst. Auch hier kannst du über die Bosch Intuvia Displays die Schiebehilfe aktivieren, sodass du auch bergauf einfach neben deinem e-Bike spazieren kannst. Und du bekommst ebenfalls einen Service-Hinweis, wenn es soweit ist, sodass dein e-Bike immer auf dem neuesten Stand bleibt.

Bosch e-Bike Display Intuvia

Beim Intuvia 100 kannst du zudem nach deiner Tour sehen, was du geleistet hast und dir entsprechende Werte anschauen.

Kiox

Wenn du eher sportlich unterwegs bist, ist das Kiox oder das Kiox 300 eine gute Wahl. Es ermöglicht dir vernetztes Training, da es deine Fitnessdaten ermittelt und sich mit passenden Apps synchronisieren lässt. Auch hier kannst du natürlich zwischen verschiedenen Fahrmodi wählen: Mit Eco, Tour, Tour+, Sport, eMTB, Auto, Turbo und Cargo steht dir eine große Auswahl zur Verfügung. Damit findest du garantiert immer die für den Moment passende Unterstützung. Hilfreich sind auch hier die angezeigten Fahrdaten, die Schiebehilfe mit Hill Hold und der Diebstahlschutz via eBike Lock. Eine Navigations-Funktion wird bald ebenfalls verfügbar sein.

Zudem sieht sowohl das Kiox 300 und Kiox auch noch schick aus. Beide sind robust und kompakt und perfekt für sportliche Aktivitäten.

In Kombination mit dem Bosch eBike-System 2 lässt sich das Kiox via Bluetooth mit der eBike Connect App auf deinem Smartphone verbinden. So kannst du Einstellungen ändern, Routen übertragen und andere Premium-Funktionen nutzen. Ständig kommen neue Funktionen hinzu.

Nyon

Mit dem Nyon bekommst du einen Bord-Computer, der besonders intuitiv und vernetzt ist und dein e-Bike Erlebnis auf ein neues Level hebt. Connected Biking ist hier das Stichwort. Das Bosch Display ist über die eBike Connect App mit deinem Smartphone verbunden und tauscht jederzeit wichtige Daten aus. Das hochauflösende Farbdisplay steht dir wie ein persönlicher Trainer bei deinen Fitnessaktivitäten zur Seite. Bedienen kannst du es intuitiv via Touch-Funktion. Während der Fahrt lässt es sich ganz leicht über eine separate Bedieneinheit ansteuern. Es ist sehr robust und bei jedem Wetter optimal lesbar. Dank der Kombination aus smarten Funktionen und elegantem Design wurde es sogar bereits mit dem Red Dot Award ausgezeichnet. 

Das Nyon von Bosch hilft dir dabei, deine persönlichen Ziele zu verfolgen. Es zeigt dir deinen Kalorienverbrauch, die Distanz und die Höhenmeter an. Und das pro Woche, Monat oder Jahr. So hast du immer einen guten Überblick über deine Fortschritte.

Für jeden Anspruch

Suchst du etwas Simples, solltest du dir das Purion und das Intuvia einmal genauer anschauen. Diese sind leicht zu bedienen, bieten auf den ersten Blick alle wesentlichen Fahrdaten und sind dabei sehr übersichtlich. 

Wenn du Wert darauf legst, deine Routen zu planen und deine Daten tracken und am Ende auch auswerten möchtest, dann solltest du dir das Kiox Display genauer ansehen. Diese vernetzte Display-Lösung von Bosch ist klein, sehr robust und lässt sich mit der Bosch e-Bike Connect Welt verbinden. Bist du sportlich ambitioniert, bekommst du mit dem Kiox also alles was du brauchst. Das Nyon ist schließlich eine All-in-one-Display Lösung, die mit voll vernetzter Navigation, e-Bike Steuerung und als Fitnesstrainer glänzt.

Redaktion

Redaktion

Fachbeiträge von unserem e-Bike Redaktionsteam
Abonniere jetzt den
e-motion e-Bike Newsletter
Scroll to Top