e-Bike Transport: Thule Epos HecktrÀger

Das e-Bike immer mit dabei

Thule Epos HecktrÀger an einem Auto im Wald

Du möchtest dein e-Bike auch auf lĂ€ngeren AusflĂŒgen oder Reisen bei dir haben und es sicher am Auto befestigt wissen? Der Thule Epos e-Bike HecktrĂ€ger bietet dafĂŒr eine praktische Lösung mit minimalem Aufwand. Die hochwertigen Thule Produkte werden im eigens kreierten Thule Test Centerℱ in Schweden auf Herz und Nieren getestet.

Unser e-Bike Experte Ralf hat sich in der Praxis angeschaut, wie man sein e-Bike am einfachsten auf dem Thule Epos HecktrÀger befestigt und worauf es beim e-Bike Transport mit dem Auto zu achten gilt.

Worauf muss ich beim Transport meines e-Bikes achten?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gerade beim e-Bike Transport gilt es darauf zu achten, die elektronischen Teile gut zu schĂŒtzen. Vor dem Transport eures e-Bikes solltet ihr daher als erstes den Akku entfernen. Hochwertige e-Bike Akkus sind zwar spritzwassergeschĂŒtzt, jedoch kann sich Spritzwasser bei höheren Geschwindigkeiten und Regen zu Druckwasser formen. Sollte dieses in den Akku eindringen, musst du unter UmstĂ€nden mit nachhaltigen SchĂ€den an deinem e-Bike rechnen. Besitzt dein e-Bike einen Intube-Akku, also einen im Rahmen verbauten Akku, kannst du diesen natĂŒrlich im Rahmen belassen. FĂŒr diesen Fall kannst du dein Bike auch mit entsprechenden Abdeckungen intensiv schĂŒtzen. Auch der Motor und andere wichtige Komponenten lassen sich so von NĂ€sse abschirmen. Schutz fĂŒr den Motor bietet beispielsweise eine in der GrĂ¶ĂŸe passende Neopren-Haube.

Das Entfernen des Akkus vor der Fahrt hat den weiteren Vorteil, dass dein e-Bike dadurch leichter wird. Somit entlastest du deinen HecktrÀger, vor allem wenn dieser nur eine Gewisse KapazitÀt tragen kann. Gleichzeitig kann der Akku wÀhrend der Fahrt nicht herausfallen und andere Verkehrsteilnehmer gefÀhrden. Lockere Anbauteile solltest du generell vor der Fahrt eliminieren und beispielsweise Sattel- und GepÀcktaschen sowie Sicherheitsschlösser besser im Innenraum deines PKW transportieren.

Tipp 1: Akku und Display vor der Fahrt entfernen

Tipp 2: e-Bike mit entsprechendem Schutz abdecken

Tipp 3: Lockere Anbauteile und Zubehör verstauen

e-Bike HecktrÀger am Auto befestigen

Nun bist du bereit, den HecktrĂ€ger an der AnhĂ€ngerkupplung deines Autos zu montieren. Der Thule Epos HecktrĂ€ger lĂ€sst sich in nur wenigen Handgriffen befestigen und an der AnhĂ€ngerkupplung fixieren. Anschließend musst du lediglich den Hebel nach unten betĂ€tigen, ohne, dass umliegende Kabel eingeklemmt werden, und schon ist dein LastentrĂ€ger einsatzbereit. Im letzten Schritt verbindest du das Kabel mit dem Auto, um Blink- und Bremslichter funktionsfĂ€hig zu machen – die Grundeinstellungen kannst du in der jeweiligen Betriebsanleitung nachlesen.

Tipp 4: Haltet die AnhÀngerkupplung möglichst fettfrei.

Tipp 5: FĂŒr deinen HecktrĂ€ger benötigst du ein separates Nummernschild

Der Thule Epos HecktrĂ€ger fĂŒr e-Bikes

Der Thule Epos FahrradtrĂ€ger ist fĂŒr alle e-Bike Typen geeignet. Je nach Gewicht deiner Bikes, kannst du damit bis zu zwei oder drei RĂ€der an deinem PKW transportieren. Insgesamt kann der LastentrĂ€ger etwa 60 Kilogramm Zuladung fassen.

Dein e-Bike lĂ€sst sich simpel befestigen, da aufwendige KlemmbĂŒgel, die den Rahmen fixieren sollen, der Vergangenheit angehören. Stattdessen kannst du die seitlichen Klemmarme nutzen und sie dir in die benötigte Position bringen. Auch in der Höhe sind die Klemmarme verstellbar, sodass du den Klemmriemen einfach an deinen Rahmen anbringen kannst. Der schonende Riemen hat den Vorteil, dass auch hochwertige Carbonrahmen immer gut geschĂŒtzt sind und nicht verkratzen. Trotzdem hast du fĂŒr Carbonrahmen noch eine extra Sicherung, um das Material so wenig wie möglich zu belasten.

Mittels Fußriemen hast du schließlich noch die Möglichkeit, beide LaufrĂ€der des mittig ausgerichteten e-Bikes gesondert zu befestigen, um so noch mehr StabilitĂ€t zu gewĂ€hrleisten.

Ein besonders praktisches Feature stellt die klappbare Auffahrschiene dar, durch die du dein e-Bike in Sekundenschnelle auf den HecktrÀger manövriert hast. Achte bei der Befestigung darauf, dass sich die Lenker nicht in die Quere kommen und genug Luft zwischen den beiden Bikes herrscht. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, kannst du entsprechenden Schutz zwischen den Bikes anbringen, um ein Zerkratzen zu vermeiden.

Tipp 6: Bikes in entgegengesetzter Richtung befestigen, damit Lenker und Pedale sich nicht in die Quere kommen.

Tipp 7: Mit dem Thule HecktrĂ€ger solltest du eine maximale Geschwindigkeit von 130 km/h nicht ĂŒberschreiten.

Jetzt heißt es auch beim zweiten e-Bike nur noch: Klemmarm hochfahren, diesen am Oberrohr befestigen sowie Fußrasten fixieren und es kann losgehen! Ein weiterer Vorteil des Thule Epos e-Bike HecktrĂ€gers gegenĂŒber herkömmlichen BĂŒgelsystemen ist die Tatsache, dass du die e-Bikes in beliebiger Reihenfolge wieder abladen kannst, beispielsweise zuerst das hintere und dann das vordere Bike. Als allgemeine Zusatzoption kannst du die Rahmen noch mit einem Schloss befestigen und dieses noch einmal gesondert am HecktrĂ€ger festschließen.

Jetzt noch leichter mit e-Bike verreisen


Praktisches e-Bike Zubehör wie der Thule Epos HecktrÀger bieten intelligente Lösungen, um die Handhabung deines e-Bikes zu optimieren. Der Epos ermöglicht es dir, dein e-Bike auch an abgelegene Orte mitzunehmen und komfortabel mit dem Auto zu transportieren. Starte entspannt in deinen nÀchsten Urlaub oder Wochenendtrip!

Redaktion

Redaktion

FachbeitrÀge von unserem e-Bike Redaktionsteam
Abonniere jetzt den
e-motion e-Bike Newsletter
Scroll to Top

Deine Meinung ist uns wichtig!

11 Fragen - 2 Minuten

Mit nur wenigen Klicks kannst du uns helfen, unseren Blog zu verbessern und genau die Themen rund ums e-Bike abzudecken, die dich interessieren.
Wir freuen uns auf dein Feedback.