komoot Collections: Reisen mit e-Bike und über 120 e-motion Routen

Dank Touren-App gelingt der Urlaub mit e-Bike

Zwei e-Biker fahren an einer Stadt vorbei

Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Ob Nord, Ost, Süd oder West: Um spannende Unternehmungen auf dem e-Bike zu erleben, musst du nicht weit reisen. Dank einer Vielzahl an komoot e-Bike Touren gibt es auch in deiner näheren Umgebung zahlreiche Möglichkeiten, schöne Momente auf dem Sattel zu erleben und die tollsten Strecken zu entdecken. Als e-Bike Experten haben wir über 120 Touren in 43 Collections auf komoot erstellt, die dich die Landschaften in deiner Umgebung auf ganz neue Art und Weise erkunden lassen. Von leichten über mittelschweren Touren bis hin zu schweren Streckenprofilen ist alles mit dabei.

First things first: How to komoot

komoot ist mit 17 Millionen Nutzerinnen und Nutzern die größte Tourenplattform für Wander:innen und Biker:innen in Europa und damit die erste Anlaufstelle für alle, die Lust auf ein richtiges Abenteuer haben. Lade dir die App einfach über den iOS oder Android AppStore herunter und plane deine Tour ganz intuitiv und anwenderfreundlich übers Smartphone. Für deine Route bekommst du ein interaktives Höhenprofil und zusätzliche Angaben zur Schwierigkeitsstufe in Bezug auf Höhenmeter, die Länge der Route und den Untergrund. So kannst du ganz einfach die passende Tour für dich finden. Die Routen kannst du dabei nicht nur nach Wandern und Biken, sondern natürlich auch nach e-Biken filtern. Unsere e-motion Collections sind nach Regionen gefiltert und natürlich bereits auf e-Bike voreingestellt!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Aber keine Sorge: Entdeckst du auf der Karte einen Abschnitt, der dir zu anspruchsvoll erscheint, hast du die Möglichkeit, die Route so zu verlegen, dass deine Anforderungen angepasst werden. Ist ein Weg noch nicht bei komoot verfügbar, hilft die Off-Grid-Planung weiter. Darüber zeigt die Highlight-Funktion kleine rote Punkte entlang deiner Strecke. Hier findest du besonders schöne Wege oder Sehenswürdigkeiten, die andere Wanderer, Biker oder Locals empfehlen – oft direkt mit Fotos hinterlegt. Von Vorteil sind hierbei auch der Trail View, die Sattelitenansicht und die 3D-Karten-Ansicht. Weitere Funktionen sind natürlich auch über die Premium-Version der App verfügbar.

Wenn’s losgehen kann, brauchst du nur die Navigation starten und losradeln. Übrigens: Fürs e-Biken empfiehlt es sich, die App auf Sprachnavigation umzustellen. Einige e-Bikes, die mit dem Bosch Kiox oder dem Bosch Nyon Display ausgestattet sind, können sogar direkt über die eBike Flow App mit komoot verbunden werden. So hast du jederzeit deine Umgebung im Blick und kannst sicher weiterfahren. Und damit du ein bisschen Inspiration für deinen nächsten e-Bike Ausflug hast, haben wir dir das Best of unserer über 120 Routenvorschlägen zusammengestellt!

e-Biken im Norden mit komoot

Wenn du im Norden Deutschlands wohnst, dann warten auf dich wunderschöne Routen zwischen Stadt, Land und Fluss. In Lübeck kannst du dich zum Beispiel auf eine Rundtour zwischen Hanse und Heide begeben und dabei das historische Holstentor besichtigen. Ein paar Kilometer weiter warten in Bremen Nord Pfade zwischen der Weser und der Ollen, die du mit e-Bike und Fähre bequem überqueren kannst. Auch ein Ausflug ins Stellmoor inmitten nordischer Naturlandschaften von Hamburg Wandsbek verspricht kleinere Abenteuer.

Für Geschichtsliebhaber:innen lohnt sich die Fahrt von Cloppenburg nach Quakenbrück. Die mittelalterliche Stadt in Niedersachsen hat eine historische Innenstadt und den idyllischen Deichsee zu bieten. Besonders künstlerisch radelt es sich in Bad Zwischenahn. Auf der Route entlang dem Zwischenahner Meer, vorbei am Rhododendronpark und exotischen Baumkunstgärten von Bruns und von Ehren, fährt man geradewegs zum Freilichtmuseum des Ammerländer Bauernhauses, das 1910 erbaut wurde.

Zwei e-Biker auf dem Hercules Rob Fold am Wasser

e-Biken im Westen mit komoot

Inmitten von grünen Biotopen und dem alltäglichen Großstadtdschungel warten im Westen Deutschlands viele kleine Punkte auf der Landkarte, die es mit dem e-Bike zu erkunden gibt. In Tönisvorst bietet sich ein Ausflug zu den Krickenbergerseen sowie dem kleinen und dem großen De Witte See an. Gartenidylle gibt es auf der Tour in Moers zu sehen. Hier radelt man zum Kloster Kamp und genießt dabei niederrheinische Aussichtsidylle. Gute Aussichten gibt es auch in Puhlheim, der mittelkleinen Stadt in Nordrhein-Westfalen, nahe Köln. Auf der abwechslungsreichen Radtour kommen e-Bike Fans am Otto-Maigler-See vorbei, erhaschen einen Ausguck auf den Godorfer Hafen und erfreuen sich an Wildgänsen am Kalscheurer Weiher.

Märchenhaft kann man in Bonn einen Ausflug ins Siebengebirge machen – der Blick auf den Drachenfels ist garantiert. Eine weitläufige Aussicht auf die faszinierende Bevertalsperre und den Eschbacher Damm hat die Fahrradtour in Remscheid im Gepäck. Bei der Tour durch Lüdinghausen ist für alle e-Bike Fans was dabei. Am Hullerner Stausee, am Aussichtsturm Steveraue oder aber der Burg Lüdinghausen selbst kann man nach Lust und Laune verweilen.

Auf ins Ruhrgebiet, denn in Oberhausen gibt es nicht nur die 1,5 Kilometer lange Brücke zur Tetraederhalde zu überqueren. Auch die Jacobi-Trasse und die Gedenkstätte in Wittrigen machen Lust auf mehr. Mehr gibt’s in Hamm. Bei der Tour durch die Lippeaue und über den Mitteldamm kommen Naturliebhaber:innen auf ihre Kosten. Anmutige Adelsresidenzen kann man in Bielefeld bestaunen. Hier lohnt sich der Ausflug zum Teutoburger Wald und dem Wasserschloss Tatenhausen sowie Schloss Holtfeld.

e-Biken im Südwesten mit komoot

Im Südwesten Deutschlands warten besonders schöne Radrouten auf e-Bike Begeisterte. Während es in Heidelberg die Schlossroute entlang des malerischen Neckartals zu entdecken gibt, lohnt sich in Worms die Tour zum Kaiserdom St. Peter, vorbei am Hagendenkmal und dem Nibelungenturm. Beim Ausflug zur Steinburg in Würzburg können e-Bike Fans die weitläufigen Weinberglandschaften genießen und den ein oder anderen Zwischenstopp einlegen.

Städtisch geht’s in Gießen zu. Bei der Örtchen-Tour nach Grünberg laden zahlreiche kleine Cafés zu einer Rast ein. Die hügelige Landschaft in Saarbrücken lockt hingegen mit einer Tour rund um den Niederwürzbacher Weiher hinauf zum Bliesgau. Eine echte Alleskönner-Tour gibt es in Wiesbaden zu erkunden: Genieße den Anblick der Kähne auf dem Rhein, die fantastischen Aussichten auf die Weinberge, die naturnahen Auenlandschaften sowie mehrere historische Dörfer und Städte auf einem Weg.

e-Biken im Süden mit komoot

Süddeutschland hat besonders viele schöne Radelrouten zu bieten. Egal ob durch die Enzgärten in Pforzheim, durchs Markgräferland in Freiburg Süd oder eine Runde über die Reutlinger Alb in Reutlingen – hier ist für jeden e-Bike Fan das Richtige dabei. Entlang der Isarstrand durch die Vogelfreistätte bei den mittleren Isarstauseen kann man in Landshut fahren. Einen kleinen Abstecher zum Speichersee gefällig? Auch den Bergfeldsee gibt’s bei dieser Route in Ismaning zu sehen.

Wer die Erdinger Stadtmauer entlang fährt, kann gleich eine kurze Verschnaufpause in einem der vielen kleinen Cafés der historischen Altstadt in Erding einlegen. In Fuchstal wartet eine abwechslungsreiche e-Bike Tour mit alpinem Panorama-Ausblick, kleinem Halt in Schöngau und einer Strecke entlang des Sachsenrieder Bähnlewegs. Malerische Bergaussichten hält auch ein Ausflug an den Starnberger See und den Ammersee bereit. Hier hat man von der Ilkahöhe aus den idealen Fotospot für Social Media.

Zwei e-Biker neben Specialized Bikes vor einer Hütte

Nach spannendem e-Biken durch den mittelalterliche Tunnel von König Ludwig kann man sich auf dieser schönen Route in Donauworth die Füße im heilenden Kneipp-Bad vertreten. Traumhafte Wasserlandschaften mit Blick auf die Inn gibt es auf der Tour in Inntal zu bestaunen, auch die Kirche in Altötting ist einen Besuch wert. Im Oberallgäu warten das Schwäbische Bauernhofsmuseum Illerbeuren und eine fantastische Aussicht auf die türkisblaue Iller darauf, von e-Bike Fans entdeckt zu werden.

e-Biken im Osten mit komoot

Auch im Osten warten zahlreiche Geheimplätze darauf, von kundigen e-Bike Fans entdeckt zu werden. So zum Beispiel auf der Route durch Berlin-Adlershof. An Wasserbüffeln und weitläufigen Feldwegen radelt man hier auf das Café Landebahn 3.0 zu und kann hier eine kleine Rast einlegen und sich vom Flugzeug-Geschehen treiben lassen. Unberührte Landschaften warten hingegen auf dem Trip durch den Naturpark Nuthe-Nieplitz in Ludwigsfelde – direkt am Schloss Blankensee vorbei. Wer von Schlössern nicht genug bekommen kann, fährt am besten nach Jena und entdeckt hier eindrucksvolle Burgen und Schlösser entlang malerischer Flussläufe. Besonders das Schloss Wolfersdorf ist einen Besuch wert.

Hoch hinaus inmitten von Bergen und Wäldern geht es auf der Radtour rund um die Talsperre Eibenstock des sächsischen Vogtland. Hier bieten zahlreiche Aussichtsplattformen den perfekten Fotospot für das nächste Instagram-Selfie. Es ist zwar nicht der Nabel der Welt, aber doch der amtliche Mittelpunkt Thüringens: Für dieses besondere Ausflugsziel muss man nur durch den Luisenpark über die Marienthalbrücke entlang der Erfurter Altstadt radeln. Einmal um den Schwielowsee und über die Havel-Brücke fahren, kann man bei dieser Route in Werder.

Frau auf Velo de Ville AEB Trekking e-Bike und auf komoot Tour

e-Biken in Österreich und der Schweiz mit komoot

Gerade in Österreich und der Schweiz macht das e-Biken angesichts der malerischen Flüsse und hügeligen Landschaften besonders Spaß. So hat man in Egerkingen bei der kleinen Jura-Tour einen schönen Blick auf die Ruine Neu-Falkenstein und den Jura-Felsen. Flussreich geht’s in Aarau-Ost zu. Entlang der Aare mit fabelhafter Aussicht auf das Schloss Wildegg, über die Eisenbahnbrücke bei Brugg bis hin zur Bünz – bei dieser Fahrradtour ist man dem Wasser ganz nahe.

So wie auch im österreichischen Bad Hall. Hier kann man bei der Steyr-Tour sogar in dem türkisblauen Fluss baden. Bei der Donauufer-Rundtour in Wien Nord geht es für alle Radelnden am Kraftwerk vorbei zur Burg Greifenstein, wo man einen tollen Ausblick auf den Wienerwald genießen kann. Aber auch die Flüssetour im Süden von Wien bietet Einblicke auf die tiefgründigen Wassergebiete mit idealem Blick von der Praterbrücke auf die Donau.

Wer jetzt Lust bekommen hat, gleich loszuradeln, der schaut am besten bei komoot vorbei und sucht sich gleich eine der Routen aus den e-motion Collections aus. In eurer e-motion e-Bike Welt könnt ihr euch gleich das passende e-Bike ausleihen und wertvolle Tipps und Tricks von unseren Experten ergattern.

Celina Fuhrmann

Celina Fuhrmann

Die PR-Expertin ist den e-Bike Trends stets auf der Spur.
Abonniere jetzt den
e-motion e-Bike Newsletter
Scroll to Top

Deine Meinung ist uns wichtig!

11 Fragen - 2 Minuten

Mit nur wenigen Klicks kannst du uns helfen, unseren Blog zu verbessern und genau die Themen rund ums e-Bike abzudecken, die dich interessieren.
Wir freuen uns auf dein Feedback.