Outdoor-Abenteuer mit komoot - e-motion e-Bike Experten

Outdoor-Abenteuer mit komoot

Das kann die Touren-App

Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Sonnenschein am Wochenende und bis jetzt noch nichts vor? Eigentlich ist es wirklich mal wieder an der Zeit, sich in den Sattel zu schwingen und einen Ausflug mit dem e-Bike zu machen. Natürlich draußen in der Natur! Aber wo soll es hingehen? Zum Glück gibt es praktische Apps, mit denen du das passende Outdoor-Erlebnis ganz nach deinem Geschmack finden kannst. Eine dieser Apps ist komoot.

Auf der Suche nach einer Route für die nächste Bike-Tour bist du sicherlich schon einmal über den Namen komoot gestolpert. Das ist auch kein Wunder, schließlich ist der Anbieter die größte Tourenplattform für Wander:innen und Biker:innen in Europa. Komoot wurde genau für so etwas entwickelt: Für das Entdecken, Planen und schließlich natürlich auch das Erleben von Outdoor-Aktivitäten zu Fuß oder mit dem Bike. Dazu gehören natürlich auch e-Bikes!

Plane deine Route mit komoot

Die komoot-App gibt es sowohl für IOS als auch für Android und ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Wählen kannst du innerhalb der App zwischen Wandern und Biken. Inzwischen auch speziell e-Biken, da ein zusätzlicher Motor natürlich ganz anderen Möglichkeiten bietet. Wenn du einen Startpunkt und dein Ziel ausgewählt hast, wertet komoot deine Angaben aus und gibt dir eine passende Route aus. Zu dieser bekommst du ein interaktives Höhenprofil mit den wichtigsten Informationen. So ist es leichter für dich einzuschätzen, ob die Route mit ihrer Untergrundbeschaffenheit zu dir passt. Dabei ist auch hilfreich, dass komoot Angaben zur Schwierigkeitsstufe macht. Hier bezieht sich die App auf die Höhenmeter, die Länge der Route und den Untergrund.

Entdeckst du auf der Karte einen Abschnitt, der dir zu anspruchsvoll erscheint, hast du die Möglichkeit, die Route so zu verlegen, dass deine Anforderungen angepasst werden. Ist ein Weg noch nicht bei komoot verfügbar, hilft die Off-Grid-Planung weiter. Darüber hinaus gibt es eine Highlight-Funktion. Kleine rote Punkte zeigen entlang deiner Strecke, besonders schöne Wege oder Sehenswürdigkeiten, die andere Wanderer, Biker oder Locals empfehlen.

Wenn du noch gar keine Idee hast, wo genau deine Tour entlangführen soll, kannst du dich auch von den komoot-Collections inspirieren lassen. Such dir eine Region aus und lasse dir dort verschiedenen Routen vorschlagen. Von Vorteil sind hierbei auch der Trail View, die Sattelitenansicht und 3D-Karten. Dank Vor-Ort-Fotos aus der Community und der Ansicht aller wichtiger Landschafts- und Geländemerkmale im Detail, fällt es dir leichter, präzise Routen zu planen und dich bereits in deine Tour hineinzuversetzen.

komoot App

Flexible Navigation mit komoot

Ist es endlich so weit, dass du dir eine Route ausgesucht hast und du und dein e-Bike startklar seid, kannst du die komoot-Navigation anschmeißen und loslegen. Diese lässt sich natürlich auch während der Fahrt leicht anpassen, wenn du spontan noch den ein oder anderen Abstecher zu einem besonders schönen Ort machen möchtest.

Bist du mit dem e-Bike unterwegs, kann es sein, dass du die komoot-App nicht einfach auf deinem Smartphone laufen lässt. Einige e-Bikes, die mit dem Bosch Kiox oder dem Bosch Nyon Display ausgestattet sind, können direkt über die eBike Flow App mit komoot verbunden werden.

Um während der Fahrt nicht ständig auf das Display gucken zu müssen, steht dir mit komoot eine sehr gute Sprachnavigation zur Seite. So kommst du sicher nicht so schnell von deinem geplanten Weg ab und kannst dein Smartphone, wenn du keine Halterung dafür hast, auch einfach in die Tasche stecken – Ton an und los geht’s!

Noch mehr Spaß mit Premium

Wenn du noch mehr Funktionen nutzen möchtest, kannst du die komoot-App auch auf die Premium-Version upgraden. Diese bietet einige weitere Features, einen zusätzlichen Schutz und eine verbesserte Tourenplanung. Bist du also ambitioniert unterwegs und hast Lust auf anspruchsvolle Touren, kann sich das durchaus lohnen.

Besitzt du das Premium-Abo von komoot, kannst du jederzeit auf Kartenmaterial der gesamten Welt zugreifen. Hast du dir bestimmte Routen gespeichert, brauchst du für diese nicht einmal Netz und musst dir auch keine Sorgen machen, dass du offline vom Weg abkommen könntest. Zusatzfunktionen und sportspezifische Markierungen ermöglichen dir, Angaben zur gewünschten Tagesfahrtzeit oder zur angestrebten Durchschnittsgeschwindigkeit anzugeben. Die App unterteilt deine Tour in Segmente und schneidet sie genau auf dich und deine Bedürfnisse zu.

Zudem hast du die Möglichkeit, eigene Touren Collections und Highlights zu erstellen, diese für dich zu organisieren oder mit deinen Freunden zu teilen. Sortieren kannst du deinen Touren beispielsweise nach Region oder, falls du nicht nur mit dem e-Bike unterwegs bist, auch nach der jeweiligen Fortbewegungsart.

Gerade auf längeren Touren mit dem e-Bike muss natürlich auch auf das Wetter geachtet werden. Hitze, Regen und Wind können deine Tour extrem beeinflussen und du musst entsprechend vorbereitet sein. Schlägt das Wetter einmal um, warnt dich die App auch hier rechtzeitig.

Vor allem wenn du im Ausland unterwegs bist, ist es ein gutes Gefühl, einen Notfallschutz etwa für Diebstahl oder Bergungskosten zu haben. Genauso wie einen Notfall-Krankenrücktransport, falls nicht nur deinem e-Bike, sondern auch dir etwas zugestoßen ist. All das ist im Premium-Paket von komoot enthalten. Die neusten Updates und Funktionen erlauben weitere wichtige Sicherheitsmaßnahmen, die dir auf deinen Touren von Nutzen sein werden. Mit den neuen Warnhinweisen in Nationalparks erkundest du geschützte Räume, ohne versehentlich gegen Regeln zu verstoßen. Des weiteren informiert dich die App, wenn für eine Route spezielle Vorkenntnisse oder Ausrüstung erforderlich sind.

komoot App

Gut organisiert auf deiner Tour

Wenn du nicht ständig anhalten und auf eine sperrige Karte schauen möchtest, oder dich nicht auf ausreichend Netz für Google Maps verlassen willst, ist komoot ein sicherer Begleiter auf deinen Touren. Vor allem aber gibt die App auch tolle Inspiration, neue Touren zu entdecken. Sie führt dich an Highlight-Orte und sorgt dafür, dass jede Tour ein besonderes Erlebnis wird. Dank der verbesserten Integration kannst du die App noch bequemer mit deinem GPS-Gerät, deiner Smart Watch und deinem e-Bike verbinden.

Über 17 Millionen Menschen nutzen die komoot-App, um die Natur für sich zu entdecken. Und entsprechend entwickelt sich die App auch immer weiter. Die Entwickler sorgen dafür, dass die geplanten Touren genau auf dein Können und deine Bedürfnisse angepasst werden. So erlebst du keine bösen Überraschungen und stehst plötzlich vor einem unüberwindbaren Hindernis. Dank Sprachnavigation musst du dafür nicht einmal auf ein Display gucken und wirst nicht aus deinem Flow rausgebracht. Wir wünschen: Gute Fahrt!

Redaktion

Redaktion

Fachbeiträge von unserem e-Bike Redaktionsteam
Abonniere jetzt den
e-motion e-Bike Newsletter
Eine Frau fotografiert zwei Cannondale Tesoro Neo X Modelle

Die Qual der Wahl

Die Frage, welches das beste e-Bike 2023 ist, wird häufig gestellt. Aber eine Antwort auf diese Frage ist nicht so leicht zu finden…

Weiterlesen
Scroll to Top