Welche Reifengröße benötige ich? - e-motion e-Bike Experten

Welche Reifengröße benötige ich?

Laufradgrößen verständlich erklärt

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten

Nicht jede Reifengröße passt zu jedem e-Bike Typ und Fahrstil. Während die Wahl der passenden Reifengröße für Erwachsene zumeist eine Frage der persönlichen Bedürfnisse sowie des Einsatzzwecks und der Bikewahl ist, sind Laufradgrößen für Kinder abhängig von der Körpergröße. Die Größe des Laufrades wird dabei normalerweise in “Zoll” angegeben und bewegt sich einem Spektrum von 12 bis 29 Zoll. Faktoren wie das Beschleunigungsverhalten, die Kompaktheit, Wendigkeit und Leichtigkeit hängen von der Reifengröße ab. Aber auch für das Überrollen von Hindernissen e-Bikes spielt die Laufradgröße eine entscheidende Rolle.

Für wen sind Laufräder mit 12 bis 24 Zoll geeignet?

Laufräder mit 12 bis 24 Zoll werden häufig bei Kinder e-Bikes verbaut und richten sich nach den Körpergrößen der Kinder. Aber aufgepasst! Auch Kompakt e-Bikes und Klapprad e-Bikes können mit einer kleinen Reifengrößen ausgestattet sein. Dadurch soll ein möglichst geringes Gewicht und Packmaß gewährleistet werden. So können die Bikes besser getragen werden und sind stabiler beim Fahren. Aber wie sieht es bei Lasten e-Bikes aus? Man könnte meinen: Große Last = große Reifen. Aber falsch gedacht! Aufgrund der höheren Stabilität und ihres geringeren Gewichts werden 20 Zoll Laufräder gerne an der Front von Lasten e-Bikes verbaut. Am Heck hingegen sind zumeist Laufräder mit 26 Zoll verbaut. 

26 Zoll Laufräder – Lange Zeit der Standard

Während früher Reifengrößen von 26 Zoll lange Zeit als Status Quo bei sportlichen e-Bikes wie zum Beispiel e-Mountainbikes galten, sind sie heute eher bei Trekking e-Bikes und City e-Bikes zu finden. Laufräder mit 26 Zoll bringen einige Vorteile mit sich: Sie sind leichter, wendiger, steifer und ermöglichen dir eine bessere Beschleunigung. Außerdem zeichnen sie sich durch ihre Stabilität aus – dies hilft dir vor allem bei stärkerer Belastung durch beispielsweise höhere Beladung. Durch ihre besondere Agilität behältst du auch in brenzligen Situationen oder auf anspruchsvollem Untergrund die Kontrolle über dein Bike. Kleinere Leute fühlen sich durch die kompaktere Bauweise und den tiefen Schwerpunkt dieser Reifengröße meist wohler auf ihrem Bike. 26 Zoll Laufräder passen durch eine gute Balance aus Rolleigenschaften, Beschleunigung und Stabilität zu vielen Fahrstilen. Was das Ab- und Überrollverhalten bei Hindernissen angeht, sind sie gegenüber größeren Laufrädern allerdings im Nachteil.

Corratec Trekking e-Bike mit 26 Zoll Laufrädern

Wann brauche ich 27,5 Zoll Laufräder?

Reifen mit 27,5 Zoll sind eine spezialisierte Form, vor allem für e-Mountainbikes und Gravel e-Bikes. Wer sich selbst eher auf einem Allmountain oder vor allem Enduro e-Bike zu Hause fühlt, findet dort ebenfalls häufig 27,5″ Räder vor. Aber was zeichnet diese Laufradgröße aus? Laufräder mit 27,5 Zoll sind nur geringfügig schwerer und größer als 26 Zoll Reifen und übernehmen daher ihre positiven Eigenschaften wie Leichtigkeit und erhöhte Stabilität. Gleichzeitig profitieren 27,5 Zoll Laufräder von den besseren Rolleigenschaften eines größeren Laufrades. Dadurch lässt sich dein Bike auf kurvigen Trails besser manövrieren und Hindernissen begegnest du durch ein gesteigertes Sicherheitsgefühl mit mehr Selbstbewusstsein. Vor allem abenteuerlustige Fahrer kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Das R Raymon Hardray e-Seven 7.0 2021 mit 27,5 Zoll Reifen

Sonderfall: Mixed Bereifung

Sogenannte Mullet-Bikes sind mittlerweile sehr beliebt bei einem breiten e-Mountainbike Publikum. Aber was versteht man genau unter Mullet-Bikes? Bei dieser Art von e-MTBs sind 29 Zoll Reifen an der Front und 27,5 Zoll Laufräder am Heck des Bikes verbaut. Der Fahrer profitiert hierbei von dem agilen Fahrverhalten des Heckreifens sowie von dem guten Überrollverhalten der 29 Zoll Frontreifen. Mullet Bikes schaffen es durch die zwei verschiedenen Reifengrößen, das Beste aus beiden Welten zu kombinieren.

Das Specialized Turbo Levo Pro Gen3 2022 mit Mullet Setup

28 Zoll Laufräder – Der aktuelle Standard

Ob e-Rennräder, City e-Bikes, Cross e-Bikes oder Trekking e-Bikes – im europäischen Raum gilt die 28 Zoll Reifengröße als gängiger Standard bei den meisten e-Bike Typen. In Kombination mit dem richtigen Rahmen findet nahezu jeder erwachsene Fahrer das perfekte e-Bike für sich. Und auch bei dieser Laufradgröße liegen die Vorteile klar auf der Hand. So bieten sie eine optimale Balance zwischen Stabilität, Abrollverhalten und Handling deines Bikes. Darüber hinaus können mit ihnen hohe Geschwindigkeiten bei gleichzeitig optimaler Laufruhe erreicht werden. 28 Zoll Reifen sind ideale Begleiter im urbanen Bereich und deswegen besonders alltagstauglich.

29 Zoll Laufräder – eine Spezialität für e-Mountainbikes

Bei Laufrädern mit 29 Zoll handelt es sich eigentlich um 28 Zoll Felgen, die den großvolumigen Reifen eines e-Moutainbikes besitzen. Durch das höhere Gewicht lassen sie sich zwar etwas weniger gut beschleunigen, du profitierst allerdings von einer hohen Laufruhe sowie einem genialen Überrollverhalten. Vor allem beim Überrollen von Hindernissen wirkt sich der große Radumfang positiv aus. Bikes mit einer Reifengröße von 29 Zoll sinken dabei nicht so schnell in kleinere Löcher ein und bieten höheren Komfort auf unruhigem Untergrund. Hiervon profitieren vor allem ungeübte Fahrer. Kleinere Wegunebenheiten wie Geröll, Steine und Wurzeln meisterst du so mit links. Twentyniner Reifen sind nicht so agil wie kleinere Laufradgrößen und stehen daher für einen hohen Komfort beim Biken. Aber auch e-Mountainbike Fahrer mit einer hohen Körpergröße sind mit 29 Zoll Laufrädern gut beraten.

Fazit

Kommt es wirklich auf die Größe an? In Fragen des eigenen Fahrstils und Geschmacks definitiv. Halte beim Kauf deines e-Bikes deshalb Ausschau nach Laufrädern, die für deinen persönlichen Einsatzzweck ausgelegt sind. Generell lässt sich festhalten: Wer besonderen Wert auf Kompaktheit, Wendigkeit und Beschleunigung seines Bikes legt, sollte kleinere Laufräder nutzen. Bikes mit größeren Laufrädern hingegen profitieren von besseren Überrolleigenschaften.

Du bist dir noch unsicher, welche Reifengröße zu deinem e-Bike Typ und Fahrstil passt? Das findest du am besten bei einer Probefahrt heraus!

Lennart

Lennart

...schreibt am liebsten über leistungsstarke e-MTBs.
Abonniere jetzt den
e-motion e-Bike Newsletter
Scroll to Top

Optionen wählen

Das Multicharger GT Lite ist in deiner gewünschten Konfiguration an 5 e-motion Standorten sofort verfügbar