Generic filters
Siegel - e-Bikes vom Experten

Ihre Ergonomie-Vorteile durch ein e-Bike

Eine Frau fährt mit dem neuen Specialized Vado SL

Ein Elektromotor als Schmerzmittel?

Das e-Bike grenzt sich durch seinen Hilfsmotor auch beim Thema Ergonomie von seinem Verwandten, dem Fahrrad, ab. Die falsche Körperhaltung wird beim Fahrradfahren am häufigsten durch zu große Anstrengung verursacht. Beispielsweise verstellt sich das Becken oft beim Beschleunigen, wodurch es zu Krümmungen in der Frontalebene der Wirbelsäule kommen kann, welche auf Dauer starke Schmerzen an den Bandscheiben auslösen können. Außerdem besitzt der Mensch den Reflex, dass er den Griff der Hände bei großer körperlicher Anstrengung stärker ausübt, wodurch es zu Krämpfen und Schmerzen an den Händen kommen kann.

Balsam für Gelenke & Wirbel

Durch den Elektromotor wird dem Fahrer diese Anstrengung genommen und er kann so um einiges entspannter das e-Bike beschleunigen, wodurch verkrampfte Körperhaltungen größtenteils vermieden werden können. Ebenso werden durch die Unterstützung des Elektromotors die Gelenke geschont (vor allem die Kniegelenke) welche durch den Elektromotor gleichmäßig und ohne Belastungsspitzen belastet werden.

Nicht zu verachten ist der Trainingseffekt auf die Rückenmuskulatur! Durch das moderate Belastungsniveau werden die Muskeln unterschwellig angesprochen und aktiviert, wodurch dennoch eine Anpassung stattfindet. Diese hilft Ihnen im Anschluss, auch im Alltag eine aufrechte Körperhaltung beizubehalten.

Vergleich Fahrrad vs. e-Bike

Fahrrad Icon ohne Motor

Fahrrad

Schmerzen der Gelenke entstehen durch:

e-Bike Icon png

Pedelec

Ein Elektromotor verhindert Schmerzen durch:

Daraus resultieren:

Du möchtest noch mehr erfahren? Wir beraten dich gerne.

Jetzt einen e-motion Händler
in deiner Nähe finden

Scroll to Top