Lastenrad Förderung in Kaiserslautern - e-motion e-Bike Experten

Lastenrad Förderung in Kaiserslautern

Jetzt auf das Lastenrad umsteigen und Förderung sichern!

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Zuletzt aktualisiert am 13. Februar 2022

Umweltschutz ist nicht nur in Kaiserslautern ein immer präsenteres Thema. Jeder versucht auf umweltfreundliche Alternativen umzusteigen, indem beispielsweise Pkw-Fahrten auf ein Minimum begrenzt werden. Doch nicht immer funktioniert dies. Ein Großeinkauf für die Familie oder eine Lieferung der Firma kann nicht in jedem Fall mal eben so zu Fuß erledigt werden. Aus diesen Gründen greifen viele Privatpersonen aber auch Unternehmen immer häufiger zu einer Alternative: dem Lastenfahrrad. Dieses verbindet beide Aspekte miteinander und wird mittlerweile auch für verschiedenste private und berufliche Zwecke genutzt. Neben dem umweltfreundlichen Fahren kommt hinzu, dass ihr euch keine Gedanken mehr um die Auto-Parkplatzsuche machen müsst und am Stau in den Großstädten einfach vorbeiradeln könnt.

Vergleicht man jedoch die Preise für ein e-Lastenrad mit den Kosten für ein gebrauchtes Kfz, merkt man schnell, dass es sich hierbei um eine größere Investition handelt. Da die positiven Aspekte des Lastenrads jedoch so stark überwiegen, hat sich die Bundesregierung Gedanken gemacht, wie insbesondere Unternehmen diesbezüglich unterstützt werden können.

Bundesweites Förderprogramm für Unternehmen

Das daraus resultierende Förderprogramm ist im März 2021 in Kraft getreten. Dieses hilft vorwiegend Unternehmen beim Einführen des klimafreundlichen Transportes.
In Frage für die Förderung kommen Lasten e-Bikes, e-Lastenfahrradanhänger sowie Mikro-Depots. Beim Kauf werden bis zu 25 Prozent der Anschaffungskosten oder maximal 2.500 Euro für Lastenfahrräder bzw. – anhänger übernommen. Bis zu 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben oder maximal 20.000 Euro Zuschuss gibt es für das Mikro-Depot. Beantragen können dies private Unternehmen, Kommunen und Anstalten des öffentlichen Rechts. Aber auch Unternehmen mit kommunaler Beteiligung sowie rechtsfähige Vereine und Verbände kommen hierfür in Frage. Detaillierte Auflistungen und Anleitungen zur Beantragung der Förderung gibt es hier

Regionale Förderung Mainz-Bingen

Der Standort Kaiserslautern bietet leider keine Förderung an, dafür gibt es aber eine Möglichkeit in Mainz-Bingen. Hier haben auch Bürger seit dem 16.08.2021 die Möglichkeit, sich auf die regionale Lastenrad Förderung zu bewerben. Gefördert wird ein Lastenfahrrad oder ein (S-)Lastenpedelec sowie ein Schwerlastenfahrrad oder ein (S-)Schwerlastenpedelec. Für ein Lastenfahrrad oder (S-)Lastenpedelec bekommt der Antragsteller einen Zuschuss von max. 25 Prozent oder 1.000 € der Anschaffungskosten. Bei einem Schwerlastenfahrrad oder (S-)Schwerlastenpedelec werden max. 25 Prozent oder 1.500 € der Anschaffungskosten übernommen. Die Förderung beantragen können natürliche Personen, Vereine, Stiftungen und Genossenschaften als Eigentümer bzw. Wohnungseigentümergemeinschaften mit (Wohn‐) Sitz im Landkreis Mainz‐Bingen. Der Förderantrag kann ganz einfach online auf der Seite des Landkreises befüllt werden. Weitere Informationen sowie eine genaue Anleitung zur Antragstellung haben wir hier für euch ausführlich erklärt.

Nicht nur für den Transport praktisch

Neben dem Transport von Gegenständen oder Personen soll das Lastenfahrrad nicht nur als Mittel zum Zweck dienen. Am Wochenende bietet sich das Bike auch für eine schöne Tour an. Hier könnte man je nach Lastenrad auch die Kinder oder den Hund mitnehmen. Wir haben einige Strecken für euch im Raum Kaiserslautern herausgesucht, um eure Zeit mit dem Lastenrad besonders schön zu gestalten. 

Blechhammer – Vogelwoog Runde von Kaiserslautern Hauptbahnhof:
Die Schwierigkeit ist mittelschwer und eine gute Grundkondition ist erforderlich. Überwiegend befestigte Wege, demnach auch kein besonderes Können erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist zudem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Fahrzeit wird auf ca. 02:12h geschätzt und die Strecke hat eine Gesamtlänge von 31,2 km.

Motschweier – Schloßweißer Runde von Bruchmühlbach-Miesau:
Ebenfalls eine mittelschwere Biketour mit überwiegend befestigten Wegen. Die Fahrtdauer wird bei einer Länge von 29,7 km auf circa 02:14h geschätzt. Überwiegend befestigte Wege und kein besonderes Können erforderlich.

Der Glen-Radweg – Ohmbachsee Runde von Weilerbach:
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Schwere Biketour mit 73,3 km und einer geschätzten Fahrtdauer von 5:05h. Eine sehr gute Kondition ist erforderlich. Dennoch überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Ihr möchtet nun auch endlich in den Genuss von den vielen Vorteilen eines Lastenrads kommen? Vereinbart hierzu gerne einen Beratungstermin zur Probefahrt bei unseren Experten in der e-motion e-Bike Welt Kaiserslautern. Wir freuen uns auf euch!

Team Kaiserslautern

Team Kaiserslautern

Neuigkeiten aus unserer e-Bike Welt

Scroll to Top