Das Specialized Turbo Como 4.0 IGH im Test

Zwei e-Bike Fahrerinnen unterwegs auf demselben Modell

Specialized Testerinnen Lisa und Jana

Wie schlägt sich eigentlich ein und das selbe e-Bike Modell, wenn es zwei verschiedene Fahrerinnen mit unterschiedlichen Ansprüchen testen? Das haben wir beim Test zum Specialized Turbo Como 4.0 IGH herausgefunden und Jana sowie Lisa mit ihren Leasing e-Bikes ins Rennen geschickt. Wie ihnen ihr Bike im Vergleich gefällt, erfahrt ihr im Specialized Testbericht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Specialized Turbo Como 4.0 IGH im Detail

Was zeichnet das Specialized Turbo Como 4.0 IGH aus? Das “IGH” im Modellnamen steht für “Internal Gear Hub” und bezieht sich auf das Vorhandensein einer stufenlosen Getriebenabenschaltung. Weiterhin ist das Bike mit einem Gates Riemenantrieb sowie dem hauseigenen Turbo Full Power 2.0 Motor mit 70 Nm und 250 Watt ausgestattet. Der Akku bietet eine Kapazität von 710 Wh, was laut Hersteller im Eco-Modus eine Reichweite bis zu 120 Kilometer ermöglichen soll.

In Kombination mit der 80 mm Federgabel, einer gefederten Sattelstütze und dem Gelsattel, steht der Komfort bei diesem e-Bike weit oben auf der Agenda des Herstellers.

Testfahrerinnen Jana und Lisa stehen hinter dem Specialized Turbo Como 4.0 IGH

Der offensichtlichste sowie einzige Unterschied zwischen den e-Bikes besteht in der Farbauswahl. Während Lisa sich für ein auffälliges rot in der Farbkombination “Red Tint / Silver Reflective” entschieden hat, fährt Jana ihr e-Bike in “Sand / Black Reflective”.

Außerdem sind beide Fahrerinnen mit einer unterschiedlichen Zubehör-Ausstattung unterwegs. „Ich habe mich für ein Körbchen entschieden, weil es mich optisch ein wenig an einen Beach-Cruiser erinnert hat. Das fand ich ganz cool und mir gefällt die gesamte Optik richtig gut”, beschreibt Jana ihr Bike. Lisa hat sich hingegen für eine farblich passende Gepäckträgertasche von Ortlieb entschieden, um all ihre Arbeitsutensilien verstauen zu können.

Beide Fahrerinnen haben mit einer Körpergröße von 1,61 m/1,63 m die verfügbare Rahmengröße S gewählt und empfinden diese als genau passend.

Die Einsatzbereiche des Specialized e-Bikes

Als sehr flexibles e-Bike ist das Specialized Turbo Como 4.0 IGH für die Nutzung in unterschiedlichen Einsatzbereichen geeignet. So beschreibt Jana: „Ich nutze das Bike hauptsächlich für die Freizeit und fahre sehr gerne Touren durch die Stadt oder auch den Stadtwald. Die Strecken sind dann meistens um die 40 Kilometer lang.” Der praktische Korb an der Front darf dementsprechend Utensilien wie Picknickdecken oder kühle Getränke transportieren. Der MIK HD Gepäckträger könnte zusätzliches Gepäck mit einem Gewicht bis zu 27 Kilogramm tragen. Auch bei längeren Strecken beschreibt Jana die aufrechte Sitzposition auf dem e-Bike als angenehm.

Lisa nutzt das Bike hingegen vornehmlich zum Pendeln zur Arbeit: „Eine Arbeitsstrecke beträgt bei mir 17 Kilometer. Insgesamt habe ich an einem Arbeitstag dann 34 Kilometer auf meinem e-Bike zurückgelegt. Die Streckengegebenheiten sind sehr durchmischt – vom städtischen Gebiet über Landstraßen und Waldstrecken bis hin zu Abschnitten, die viele Schlaglöcher beinhalten”, beschreibt Lisa. Im Zuge dessen zahlt sich die gefederte Sattelstütze und der Gelsattel besonders aus, da sie Unebenheiten im Boden gekonnt überspielen und so für mehr Komfort beim Fahren sorgen.

Jana und Lisa auf dem Specialized Turbo Como 4.0 IGH

Specialized Motor, Akku und Display im Einsatz

Die Nutzungsintensität des e-Bike Motors ist von Faktoren wie der eigenen Fitness, den Gegebenheiten der Strecke aber auch vom entsprechenden Einsatzbereich abhängig. Da Lisa das Bike vornehmlich zum Pendeln nutzt, fährt sie vor allem auf dem Hinweg häufig mit der größtmöglichen Unterstützung – dem Turbo Modus: „Da ich nicht verschwitzt auf der Arbeit ankommen möchte, lasse ich mich auch gerne einmal vom Motor tragen. Zurück darf es dann auch der Sport- oder Eco-Modus werden, um sich nach einem langen Tag am Schreibtisch dann noch einmal auszupowern.”

Lisa beschreibt das Fahrgefühl zu jeder Zeit als natürlich. Auch bei Schaltvorgängen sei ein Ruckeln des Motors nicht zu vernehmen. Und wie sieht es mit der Lautstärke des Specialized Motors aus? „Aus meiner Sicht ist der Motor auch vergleichsweise leise, da es eher ein tiefes Surren ist und mich damit nicht stört”, beschreibt Lisa. Jana pflichtet ihr teilweise bei, denn auch sie empfindet die Geräuschkulisse nicht als störend, jedoch als deutlich wahrnehmbar.

Der 710 Wh Akku kann aus dem Unterrohr des Bikes entnommen werden und lässt sich damit auch anderenorts laden. Lisa kann mit einer Akkuladung und vornehmlich im Sport- und Turbo-Modus zwei vollständige Pendelstrecken von insgesamt etwa 70 Kilometern unternehmen und hat am Rest des Tages ca. 20 – 30 Prozent Rest-Akku.

Mit dem MasterMind TCD Display von Specialized haben beide Testfahrerinnen positive Erfahrungen gesammelt. „Für meinen Einsatzzweck ist die Anzeige auf dem Display vollkommen ausreichend. Man sieht, in welchem Unterstützungsmodus man gerade fährt, wie viel Akkukapazität verfügbar ist, wie viele Kilometer man bereits zurückgelegt hat und auch, wie viel Fahrzeit man auf dem Sattel insgesamt gesammelt hat”, beschreibt Lisa. Jana empfindet die Geschwindigkeit, die Uhrzeit und den Akkustand als wichtigste Basis für die Display-Anzeige.

Die Highlights am Specialized Turbo Como 4.0 IGH

Lisa beschreibt vor allem den tiefen Einstieg des e-Bikes als sehr wertvoll im täglichen Straßenverkehr: „Ich bin extra auf die Suche nach einem e-Bike gegangen, das einen solch tiefen Einstieg hat, um diese Sicherheit im Straßenverkehr zu haben. Wenn viel auf den Straßen los ist, fühle ich mich schnell gestresst und behalte dank des tiefen Einstiegs immer ein Gefühl von Kontrolle – nach dem Bremsen bin ich sofort mit beiden Beinen auf dem Boden, wenn ich möchte und kann besonders einfach auf- und absteigen.

Ein weiteres Highlight kommt für Lisa und Jana in Form der stufenlosen enviolo Nabenschaltung daher. Diese bietet einen Zusatzpunkt in Sachen Komfort, schließlich lässt sich damit im Stand und auch unter Last schalten. So kann der oder die Fahrer:in die Schaltung auch bequem noch an der Ampel betätigen.

Für Jana liegen die Highlights vor allem im kräftigen Motor sowie der komfortablen Federung und den breiten Reifen, die den Einsatzbereich des e-Bikes noch einmal breiter streuen – egal, ob du auf Schotter, Waldwegen oder auch Asphalt unterwegs sein möchtest. Als Tüpfelchen auf dem i wünscht sie sich noch etwas mehr Anpassbarkeit in Sachen Lenker, den sie gerne in der Höhe um wenige cm verstellen würde. Schließlich ist auch die Optik des Como e-Bikes ein Kriterium bei der Wahl für dieses Bike gewesen.

Das Fazit zum Specialized Como e-Bike

Beide Fahrerinnen sind mit ihrem Leasing e-Bike auch nach einem Jahr noch sehr zufrieden. Aus Lisas Sicht werden vor allem die Fahrer:innen von diesem e-Bike überzeugt sein, die einen sehr vielfältigen Einsatzzweck verfolgen.

Gleichzeitig vermittelt das Turbo Como 4.0 IGH von Specialized auch ein Gefühl von Sicherheit im Straßenverkehr: Die stufenlose Nabenschaltung, die Federung und Sattelstütze sowie der tiefe Einstieg arbeiten Hand in Hand zusammen, um die Fahrer:innen zu jeder Zeit zu unterstützen und den gewünschten Komfort zu bieten. In Kombination mit dem starken 70 Nm Motor sowie dem 710 Wh Akku ist auf den Rückenwind stets Verlass, sodass sich das e-Bike auch für all diejenigen eignet, die sich auf einem herkömmlichen Fahrrad nicht mehr wohl fühlen.

Du möchtest das Specialized Turbo Como oder ein e-Bike dieser Art ebenfalls zur Probe fahren? Dann stehen dir die e-Bike Experten von e-motion mit Rat und Tat zur Seite. Bei einer ausgiebigen Probefahrt kannst du hautnah testen, welches e-Bike sich für deinen Fahrstil und Einsatzzweck am besten eignet.

Lisa

Lisa

...fühlt sich auf dem Sattel ihres e-Bikes wie Zuhause.
Scroll to Top

Deine Meinung ist uns wichtig!

11 Fragen - 2 Minuten

Mit nur wenigen Klicks kannst du uns helfen, unseren Blog zu verbessern und genau die Themen rund ums e-Bike abzudecken, die dich interessieren.
Wir freuen uns auf dein Feedback.