Sportliche Alleskönner - e-motion e-Bike Experten

Sportliche Alleskönner

e-Mountainbike vs. Gravel e-Bike vs. SUV e-Bike

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Immer mehr Menschen, gerade auch im sportiven e-Mountainbike Bereich, suchen einen Alleskönner – ein Bike, das für Trail und Straße gleichermaßen geeignet ist. e-Mountainbikes werden daher immer alltagstauglicher, wodurch neue Unterkategorien entstehen. So sind beispielsweise viele Eigenschaften von e-Mountainbikes, Gravel e-Bikes und SUV e-Bikes deckungsgleich. Dennoch gibt es kleine Feinheiten, die sie voneinander unterscheiden. Gerade als sportlich orientierter Einsteiger stehst du vor der Frage: Welcher e-Bike Typ passt am besten zu mir und meinen Bedürfnissen und wie kann ich die verschiedenen sportiven e-Bike Arten voneinander unterscheiden?

Welche Vorteile hat ein e-Mountainbike?

Was ist eigentlich ein e-Mountainbike? Wenn du gerne in den Bergen unterwegs bist, dabei aber am liebsten von etwas Unterstützung profitierst, ist ein e-Mountainbike dein bester Freund. Ein e-Mountainbike zeichnet sich durch ein enorm breites Einsatzgebiet und eine besondere Vielfältigkeit aus. Ein e-MTB verhilft dir zu einem vollumfänglichen und sicheren Fahrspaß auf dem Weg zur Bergspitze und wieder hinunter – auch dann, wenn du gerade nicht in Topform bist.

e-mtb in den Bergen

Der größte Unterschied bei e-Mountainbikes wird zwischen Fullys und Hardtails gemacht. Während erstere vollgefedert sind, ist bei e-Hardtails nur das Vorderrad mit einer Federung ausgestattet. Moderne e-Mountainbikes zeichnen sich durch ihr gutmütiges Fahrverhalten und den kräftigen e-Antrieb aus, der dir hilft, schwere Anstiege zu meistern. Die einzelnen Komponenten wie die Rahmengeometrie, das Fahrwerk oder die breiten Reifen sind in erster Linie für den Gebrauch in schwerem Gelände ausgelegt. Trotzdem kannst du es auf deinen alltäglichen Wegen nutzen. Die sportlich-komfortable Sitzposition und die durch die Scheibenbremsen und die Federgabel gegebene Sicherheit, sind auch im Straßenverkehr nützliche Begleiter.

Inzwischen gibt es jedoch leichte Abwandlungen des klassischen e-Mountainbike Typus: das Gravel e-Bike und das SUV e-Bike haben beispielsweise einige Eigenschaften des e-MTBs übernommen und mit anderen Bike Typen kombiniert.

e-Mountainbikes vs. Gravel e-Bikes

Stellt man das e-Mountainbike dem Gravel e-Bike gegenüber, erkennt man, dass das Gravel e-Bike einige Eigenschaften des e-MTBs übernommen hat. Hydraulische Scheibenbremsen, die gerade bergab im Gelände eine große Hilfe sind oder Tubeless-Reifen, die auf den verschiedensten Untergründen für Stabilität und geringen Rollwiderstand sorgen. Auch die dynamische Rahmengeometrie spielt eine Rolle.

Aber was genau ist denn nun ein Gravel e-Bike? Das Gravel e-Bike ist quasi ein e-Rennrad, das auch auf unbefestigten Wegen sicher auf Spur bleibt. Rein optisch ähnelt dieser Typ dem klassischen Rennrad, tatsächlich gibt es aber einige deutliche Unterschiede. Die Rahmengeometrie ist weniger aggressiv als bei Rennrädern. Auch die breiteren Reifen mit Scheibenbremsen ermöglichen besseren Komfort und Sicherheit auf deiner Tour. Ein starker Motor bietet dir jederzeit beste Unterstützung. Einige zusätzliche Montagemöglichkeiten für Gepäck sorgen zudem dafür, dass du auch auf längeren Radreisen bestens versorgt bist.

Giant Gravel Bike Wald

Durch die unterschiedlichen Optionen, Gepäck zu transportieren, kannst du damit auch auf Bikepacking-Touren gehen, wenn du kein Hardtail e-MTB besitzt. 

Wie du siehst, ist also auch das Gravel e-Bike durchaus für das Gelände geeignet. Geht es jedoch ins wirklich schwere Terrain, viel Uphill und Downhill, wird es schwierig. Wenn du also wirklich sportlich in den Bergen unterwegs sein willst, eventuell sogar Sprünge absolvieren möchtest, dann bist du auf jeden Fall mit einem e-Mountainbike besser bedient.

e-Mountainbikes vs. SUV e-Bikes

Und was ist ein SUV e-Bike? Das SUV e-Bike stellt eine Kombination aus City, Trekking e-Bike und e-Mountainbike dar. Inspiriert wurde das SUV e-Bike von den bekannten Auto-Modellen „Sport Utility Vehicle“. Diese stehen für Vielseitigkeit und exklusive Ausstattung. Unter den e-Bike Herstellern gibt es keine feststehende Definition für das SUV e-Bike. Wichtige Kriterien sind aber folgende: Es ist ein robustes, meist vollgefedertes und StVZO-konformes e-Bike, das die Funktionen mehrerer e-Bike Typen vereint. Optisch erscheint die Rahmengeometrie muskulös und modern, fast wie eine Kombination aus Motorrad-Optik und Fahrrad-Design.

Auch bekannt unter dem Namen Crossover e-Bike eignet sich das SUV e-Bike sowohl für den Straßenverkehr als auch für das Gelände. Eine breite Bereifung, starke Motoren und leistungsstarke Akkus tragen ihren Teil zur Multifunktionalität bei. Gepäckträger, Schutzbleche und eine gute Beleuchtung tun ihr Übriges. So ist das SUV e-Bike nicht nur für alltägliche Touren zur Arbeit oder zum Einkaufen geeignet, sondern auch in der Freizeit auf sportlichen Touren im Gelände – und das zu allen Jahreszeiten. So ist das SUV e-Bike auch ein perfekter Autoersatz.

suv bike landschaft

Klar ist aber auch, dass ein e-Bike, das die Eigenschaften mehrerer Typen vereint, kein Spezialist für das eine oder das andere sein kann. So kann ein SUV e-Bike zwar für den sportlichen Nutzen konzipiert sein, sich gleichzeitig auch für die Fahrt zum Supermarkt eignen, an die Eigenschaften eines in erster Linie für den Sport in schwierigem Gelände konzipiertes e-MTB kommt es aber natürlich nicht ganz heran. So ist es weder so wendig wie ein City e-Bike, noch so geländegängig wie ein e-Mountainbike.

Vielseitige e-Mountainbikes

Obwohl es natürlich immer noch e-Mountainbike Modelle gibt, die rein für den sportlichen Gebrauch ausgelegt sind, gibt es eben auch solche, die sich vielseitiger einsetzen lassen. So brauchst du für deine alltägliche Wege zuhause kein extra City e-Bike.

Ein solches Modell ist beispielsweise das Specialized Turbo Tero, das sowohl beim Wocheneinkauf als auch bei Bikepacking-Abenteuer eine gute Figur macht. Die Ground Control Reifen, die hydraulischen Scheibenbremsen und die 110 Millimeter Federweg am Vorderreifen machen das e-Bike zu einem Begleiter in jedem Terrain. Mit einer passenden StVZO-Ausstattung inklusive LED-Lichtanlage, Schutzblech und Gepäckträger eignet es sich aber auch bestens für deinen Alltag. Die Sitzposition ist weder zu sportlich noch zu schlaff. Das Tero 5.0 ist mit dem Specialized Turbo Full Power 2.2 ausgestattet mit 90 Newtonmetern ausgestattet, der deine Kraft vervierfacht. Hinzu kommt ein reichweitenstarker Akku mit 710 Wattstunden. 27 Kilogramm Zuladung auf dem Gepäckträger machen es zu einem e-Mountainbike, das du auch im Alltag nutzen kannst.

Specialized Tero

Auch das Corratec E-Power MTC 12S ist ein solche vielseitiger Kandidat: Mit dem Bosch Performance Line CX 4.0 Motor ist in diesem Modell der derzeit stärkste Bosch-Motor verbaut. Gemeinsam mit einem 625 Wattstunden-Akku und dem übersichtlichen Bosch Purion Display, bekommst du optimale Begleitung auf deinen Touren. Der Rahmen bietet Steifigkeit und Stabilität, die vor allem im Gelände benötigt wird. Die Sitzhaltung ist eher sportlich, aber auch auf alltäglichen Wegen angenehm. Die breiten Schwalbe Rapid Rob Reifen sind zwar vorrangig für den Mountainbike-Einsatz gedacht, rollen aber trotz des leichten Stollenprofils auch gut auf Asphalt. Besonders schön bei diesem Modell ist die 12-fach SRAM Eagle-Schaltung: dank dieser kannst du in niedriger Unterstützungsstufe noch leicht und energieeffizient treten. So kommst du gut steile Wegstücke hinauf. Die hydraulischen Scheibenbremsen bremsen präzise und sicher – im Gelände und auf der Straße.

Corratec e-Bike landschaft

Keine Kompromisse mit dem e-MTB

Auf den ersten Blick haben alle drei Arten von Bikes viele Gemeinsamkeiten. Am Ende kommt es aber darauf an, was du wirklich willst. Suchst du ein e-Bike, das du im Alltag nutzen kannst, aber mit dem du vor allem auch in schwerem Gelände komfortabel und sicher unterwegs bist, ist das e-Mountainbike wahrscheinlich die bessere Wahl. Denn wenn du hier vollen Fahrspaß haben willst, darfst du keine Kompromisse eingehen. Daher: Setz dich mit den e-Bike Typen intensiv auseinander und überlege, was du von dir von einem e-Bike erwartest. So findest du bestimmt für dich die richtige Entscheidung.

Redaktion

Redaktion

Fachbeiträge von unserem e-Bike Redaktionsteam
Abonniere jetzt den
e-motion e-Bike Newsletter
Scroll to Top

Optionen wählen

Das Multicharger GT Lite ist in deiner gewünschten Konfiguration an 5 e-motion Standorten sofort verfügbar