Ohne Schulabschluss zum Werkstattleiter

Der Werkstattleiter Stanislaw Anufriew ist erfolgreich die Karriereleiter hinaufgeklettert

Fröhliches Team der e-motion e-Bike Welt Cloppenburg

Viele Wege führen zum Traumberuf – so auch im Team unserer e-motion e-Bike Welt Cloppenburg. Der Werkstattleiter Stanislaw Anufriew ist alles andere als den klassischen beruflichen Weg gegangen. Doch ist das ein Hindernis? Nein! Und er ist der Beweis dafür, dass Menschlichkeit und Fingerspitzengefühl manchmal doch mehr Wert sind als ein glänzender Notendurchschnitt.

Der 36-Jährige kam ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung sowie mit privaten Problemen über die Agentur für Arbeit und das Jobcenter zu e-motion. Begonnen hat er im Betrieb mit einem Praktikum, das schließlich in einer zweijährigen Umschulung mündete. Bei einem gemeinsamen Angelwochenende hat Shopleiter Sebastian Brake großes Potenzial in ihm gesehen. Stanislaw hatte es nicht immer einfach und Sebastian ist der Überzeugung, jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient. Und das hat sich ausgezahlt: Die e-motion e-Bike Welt Cloppenburg hat nun einen hervorragenden Werkstattleiter.

Neben Theorie und Praxis zählt auch die Menschlichkeit

Stanislaw hat demnach auch seine Prüfung zum Zweiradmechatroniker bestanden, bei der die Praxis das kleinste Problem gewesen sei. Denn nicht nur theoretisches Wissen ist bei solch einem Job relevant, sondern insbesondere die praktische Ausführung sowie zwischenmenschliche Fähigkeiten. Diese weiß nicht nur sein Chef an ihm zu schätzen, sondern auch Kunden, die teilweise extra weite Anreisen auf sich nehmen, um Stanislaws Dienste in Anspruch zu nehmen.

Werkstattleiter Stanislaw aus Cloppenburg
Werkstattleiter Stanislaw aus Cloppenburg

Sebastian will mit dieser Geschichte auch anderen Arbeitgebern Mut machen, Chancen zu ermöglichen. Denn Umschulungen sind nicht gleich etwas negatives, ganz im Gegenteil! Sie haben auch enorme Vorteile. Zum Beispiel haben Mitarbeiter ein höheres Alter und somit auch eventuell schon Erfahrungen in anderen Bereichen gesammelt. Es kommt nämlich nicht immer nur darauf an, was auf dem Papier steht. Das Menschliche ist besonders ausschlaggebend.
Der Shopleiter sagt selbst, er brauche keinen Mitarbeiter, der nur Einsen schreibt, aber nicht teamfähig ist. Er möchte sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern verdeutlichen, dass in jedem Potenzial steckt und jeder eine Fachkraft werden kann. Insbesondere in der heutigen Zeit beim allgegenwärtigen Personalmangel.

Quelle: OM Medien Oldenburgische Volkszeitung, Text: Oliver Hermes

Team Cloppenburg

Team Cloppenburg

Neuigkeiten aus unserer e-Bike Welt

Weltrekordversuch Cloppenburg

Weltrekordversuch in Cloppenburg

Das Leben in Cloppenburg ist fast perfekt. Was uns nur fehlt ist z.B. Ein WELTREKORD! Den wollen wir endlich am 05.05.2024 nach Cloppenburg holen, indem wir die längste Fahrrad-Schlange (statisch) der Welt bilden wollen.

Weiterlesen
Scroll to Top

Deine Meinung ist uns wichtig!

11 Fragen - 2 Minuten

Mit nur wenigen Klicks kannst du uns helfen, unseren Blog zu verbessern und genau die Themen rund ums e-Bike abzudecken, die dich interessieren.
Wir freuen uns auf dein Feedback.