Mit dem e-Bike entlang des Gardasees - e-motion e-Bike Experten

Mit dem e-Bike entlang des Gardasees

Mit zwei Trekking e-Bikes auf Radreise

Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Mit dem e-Bike von Bozen bis Verona – das war die Strecke, die Frank sich für diese Radreise mit seinem Riese & Müller Charger 4 Gt Touring vorgenommen hatte. Aber diesmal war er nicht alleine unterwegs. Mit dabei war diesmal sein jüngster Sohn, ausgerüstet mit dem Giant Explore E+ 2 GTS. Mit den beiden Trekking e-Bikes an ihrer Seite waren die 250 Kilometer ein unvergessliches Erlebnis.

Start mit Hindernissen

Los ging die „Oktobertour“ zunächst mit dem Zug von Hamburg nach Bozen und von dort aus mit dem e-Bike zum wunderschönen Gardasee bis Verona. Etwa 70 Kilometer pro Tag bei sommerlichen Temperaturen, aber nicht zu heiß – soweit der Plan. Die Tour startete jedoch nicht ganz ohne Komplikationen: „Der ICE kam ohne Fahrradabteil daher, immerhin wurden aber vier Abteile für maximal acht Fahrräder abgesperrt. Zum Glück auch für unsere beiden. Und die Verspätung war bei der Deutschen Bahn natürlich inklusive.“ Trotzdem bekamen die beiden den Zug nach Bozen – hier wurden die e-Bikes im Gepäckwagen abgegeben und konnten bei Ankunft wieder abgeholt werden – deutlich entspannter!

Charger4 und Explore mit zwei Männern vor Gebäude

Ein lohnenswerter Umweg

Am nächsten Tag konnte es endlich mit der Tour losgehen. Sonnenschein und angenehme 20 bis 24 Grad den ganzen Tag – deutlich angenehmer als die Temperaturen, die Frank noch auf seiner Alpenüberquerung im August erlebt hatte, als ihm die Hitze manchmal doch ordentlich zugesetzt hatte. Ziel war heute Trento. Ein Abstecher zum Kalterer See, ließ die Kilometerzahl an diesem Tag auf 90 Kilometer stiegen. „Mehr als geplant, aber gut machbar. Und es hat sich gelohnt: Der See selbst war zwar eher eine Enttäuschung – viel Privatgelände und Zaun drumherum –, die Landschaft auf dem Weg dorthin jedoch mehr als sehenswert und toll zu fahren“, erinnert sich Frank.

Franks Charger4 GT touring des Premiumherstellers Riese & Müller ist perfekt geeignet für eine solche Radreise – das hat er schon mehrmals erprobt. Es eignet sich wunderbar für sportliche Touren, nicht zuletzt dank des starken Bosch Antriebs. Ausgestattet mit dem Bosch Performance Line CX Smart System gibt es richtig kräftige Unterstützung. Und das dank 750 Wattstunden Bosch PowerTube Akku für viele, viele Stunden. Sorgen machen, dass die Reichweite für die geplante Tagesstrecke nicht ausreicht, muss Frank sich also nicht. Der Akku ist hübsch im Unterrohr integriert, sodass er das Design des sportlichen e-Bikes nicht stört. Zudem stehen Frank eine hochwertige Gangschaltung von Shimano zur Seite und leistungsstarke Magura MT4/MT5 Scheibenbremsen. Die reagieren auch mit viel Gepäck noch richtig gut. Und Gepäck mitnehmen kann Frank jede Menge. Denn das zulässige Gesamtgewicht des Charger4 GT touring beträgt ganze 160 Kilogramm. Für ein solches Gewicht sind auch Vorbau, Lenker, Sattel und Pedale besonders stabil konstruiert.

Trekking e-Bike Radreise Karte

Endlich wieder Gardasee

30 Jahre ist es her, dass Frank das letzte Mal am Gardasee war. Tag drei der Reise mit seinem Sohn sollte ihn nun endlich wieder dorthin führen. 75 Kilometer lagen vor den beiden. Morgens war es zwar noch etwas frisch, aber begleitet von Sonnenschein war das sehr angenehm. Erst später am Tag wurde es dann doch heiß. „Am Ziel in Torbole angekommen, war auch direkt eine Abkühlung fällig. Wassertemperaturen im Oktober wie im Sommer die Ostsee. Nicht schlecht!“ Weiter ging es an der Ostseite des Gardasees. Frank und sein Sohn radelten mit Südseefeeling durch die herbstliche Landschaft – unglaublich schön! Das Tagesziel war Malsecine. Der Weg machbar und auch der dunkle, lange Tunnel, der auf der Strecke lag, war kein Problem. Leicht offen zur Wasserseite und mit genügend Platz ist er gut zu befahren. „Normalerweise müssen die Bikes wohl mit Reflektoren oder die Fahrer mit Warnwesten ausgestattet sein – aber das weiß wohl kaum jemand.“

Franks Sohn ist mit dem Explore E+ 2 GTS vom bekannten Hersteller Giant unterwegs – und auch das zeigt auf dieser Tour, wofür es gemacht ist. Mehrtägige Trekking-Reisen sind gar kein Problem für dieses Modell: Auch wenn es mal holpriger wird, ist es mit 63 Millimetern Federweg an der Front gut ausgestattet und schafft es auch harte Stöße auszugleichen. Dazu 28 Zoll-Bereifung und man kann sich sicher sein, dass man am Ende des Tages nicht mit Schmerzen vom Bike steigt. Unterstützung gibt es zudem beim Explore E+ 2 GTS von dem kräftigen SyncDrive Sport Antrieb. 500 Wattstunden Akkukapazität reichen auch hier vollkommen für die langen Strecken, die Frank und sein Sohn sich vorgenommen haben, aus. Die 9-Gang-Kettenschaltung sowie hydraulische Scheibenbremsen von Tektro sorgen für weiteren Fahrkomfort und Sicherheit.

Am Abend vor der letzten Etappe übernachten die beiden in einem Hotel direkt am Wasser und bekommen, wie als Belohnung für ihren sportlichen Tag, ein kostenloses Upgrade. Da lässt es sich gut Kräfte sammeln für die letzte Etappe der Tour.

Trekking e-Bike Radreise Karte

Das Sahnestück der Radreise

Am letzte Tag sollte es mit dem e-Bike von Malsecine nach Verona gehen. „Das war für mich das Sahnestück unserer Radreise. Der Weg ab Malsecine war einfach traumhaft schön und da die Saison hier bereits vorbei war, daher viele Restaurants und Hotels geschlossen, war kaum etwas los.“ Freie Fahrt am See entlang bei bestem Wetter – was will man mehr? Erst ab Bardolino wurde es etwas wuseliger. Ab Lazise nahmen sie den Radwege neben der Straße und schließlich den Itinerario 9 Weg Richtung Verona. „Wir hatten viel Verkehr vor uns, daher war dieser Streckenabschnitt recht mühselig.“

Trekking e-Bike Radreise Karte

Erfolgreiche Radreise-Saison

„Die Radreisesaison neigt sich für dieses Jahr nun dem Ende und viele spannende Abenteuer liegen hinter mir“, resümiert Frank. Diese Radreise mit seinem Sohn war sehr kurz, dafür aber sehr intensiv mit gut befahrbaren Wegen in wunderschöner Landschaft. Frank freut sich schon jetzt auf den Frühling, wenn er mit seinem Riese & Müller Charger4 GT touring wieder losradeln kann. Wer weiß, wo es nächstes Mal hingeht? Und wer weiß, vielleicht ist ja auch sein Jüngster jetzt auf den Geschmack gekommen und ist mit seinem Giant Explore E+ 2 GTS auch wieder mit von der Partie? Die beiden Trekking e-Bikes haben auf jeden Fall einmal mehr bewiesen, dass sie tolle Begleiter auf mehrtägigen Radreisen sind. Auch der Kollege aus der Explore-Modellreihe wie etwa das Explore E+ Pro 1 GTS oder im Falle der Riese & Müller Modelle das Charger Mixte GT sind wunderbar für solche Touren geeignet. Wenn also nun auch du Lust bekommen hast, so eine Radreise zu planen, sind diese Modelle auf jeden Fall eine Probefahrt wert.

Trekking e-Bike Radreise Landschaft

Redaktion

Redaktion

Fachbeiträge von unserem e-Bike Redaktionsteam
Scroll to Top
e-Bike Schnäppchen bei e-motion

Satte Rabatte

Unser Lager ist randvoll! Wir schaffen Platz und geben
euch im November jede Menge Rabatt* auf viele e-Bikes unserer Marken:
Specialized | Giant | Liv | Hercules | Focus | Corratec | Kalkhoff | Riese & Müller | Cannondale

Exklusiver Specialized Sale bis 31.12.2022:

Bis zu 15% Rabatt
auf alle lagernden Levos je nach Modell – solange der Vorrat reicht
(nicht kombinierbar mit Leasing und (0%) Finanzierung)

*Aktion gilt nur in der e-motion e-Bike Welt Sankt Wendel, solange der Vorrat reicht, bis spätestens zum 30.11.2022 und ausschließlich für Lagerware. Aktion ist nicht kombinierbar mit Leasing und (0-%) Finanzierung.