Erfahrungsberichte - Das neue Babboe Go Mountain -

Erfahrungsberichte – Das neue Babboe Go Mountain

Zwei Familien nehmen das neue Babboe Lastenfahrrad für e-motion genauer unter die Lupe

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten

„Ein tolles Rad für Familien, Hundebesitzer oder Menschen, die viel transportieren und dies nicht mit dem Auto machen wollen!“ – So lautete das Urteil der zwei Familien, die im Sommer 2021 das neue Lasten e-Bike des niederländischen Premium Herstellers Babboe testeten. Zu Beginn des Jahre 2021 stellten wir euch bereits das familienfreundliche Babboe Go Mountain vor. Vergangenen Sommer stellten sich zwei Familien zur Verfügung, die für e-motion das neue Lastenfahrrad genauer unter die Lupe nehmen wollten. Christian mit seinen beiden Töchtern und Markus mit seinen zwei Söhnen fuhren mehr als 100 Kilometer mit dem modernen Lastenfahrrad. Sie befuhren asphaltierten Straßen sowie unebenen Feld- und holprigen Waldwegen, um einen ersten Eindruck für uns zu gewinnen und ihre Gedanken mit dir in diesem Testbericht zu teilen.

Kindertransport dank sicherer Holzbox

Lastenräder sind nützliche Begleiter – sowohl in der Freizeit als auch im Alltag. Worauf es gerade für Familien ankommt, weiß Babboe besonders gut und stellt es immer wieder eindrücklich mit seinen Modellen unter Beweis.
Das neue Modell von Babboe ist sehr stabil und robust, perfekt für Kinder, die gerne überall drauf herumklettern. „Zum Hineinkommen gibt es sogar extra Trittstufen, was den Kindern natürlich besonders viel Spaß gemacht hat“, erklärt Markus. Das Highlight war für ihn jedoch, dass es an der Vorderseite der Holzbox eine abschließbare Tür gibt. Hier können nicht nur Kinder reinklettern, sondern auch Hunde ganz leicht ein- und aussteigen.

Vater öffnet die Tür an der Vorderseite der Holzbox des Babboe Go Mountains

Stabilität und kräftiger Antrieb

Der Sattel des Babboe Go Mountain ist zudem sehr einfach mit einem Schnellspanner höhenverstellbar. So kannst du bei einem Fahrerwechsel ganz schnell die richtige Einstellung für dich finden und losradeln.
„Das neue Babboe ist ein Dreirad, was dir eine besonders hohe Stabilität gibt. Kein Kippeln oder gar Umfallen, wenn die Kinder drauf herumgeturnt haben“, erinnert sich Markus an seine Testfahrten. „Auch vor der Ampel kannst du ganz entspannt sitzen bleiben. Eine Feststellbremse sorgt zudem dafür, dass du nicht wegrollst.“

Das Bremsverhalten ist ohnehin sehr gut und gibt dir eine hohe Sicherheit. Das hat auch Christian bei seinen Testfahrten gemerkt: Durch zwei hydraulische Scheibenbremsen vorne und eine hinten hat das Babboe einen guten Druckpunkt und lässt das Rad auch schwer beladen sofort stehen.

Auch von der weiteren Technik waren die Testfahrer überzeugt: Das Babboe Go Mountain ist mit einem leisen Yamaha PW ST Mittelmotor mit 70 Newtonmetern und einem Akku, den es mit 400 oder 500 Wattstunden gibt, ausgestattet. Das führt zu einer Reichweite, die für ein Lastenrad völlig ausreichend ist, findet Christian: „Die längste Tour, die wir gemacht haben, war 45 Kilometer lang. Als wir wieder Zuhause ankamen, war der Akku noch halb voll, obwohl wir immer im höchsten Modus gefahren sind.“ Vor allem auf Wegen in der Stadt sind längere Touren bis zu 60 Kilometer kein Problem – auch wenn mit voller Beladung gefahren wurde. Das Ladegerät befindet sich praktischerweise unter der Sitzbank. Dort kannst du es zum Wiederaufladen direkt an den Strom anschließen oder aber ganz leicht den Akku entnehmen.

Noch nie war Handhabung so simpel

Die Schaltung des Babboe Lastenrads ist stufenlos und ermöglicht es dir, ganz problemlos im Stand zu schalten. „Das ist sehr hilfreich an der Ampel, um zum Losfahren zunächst wieder in einem leichten Gang zu starten“, erklärt Markus. „Dasselbe gilt für den Fall, dass du am Berg abbremsen musstest, um schnell wieder weiterfahren zu können.“ Noch leichter macht es dir der Automatik-Modus, in dem die Testfahrer meistens unterwegs waren: Das Rad merkt daran, wie kräftig du in die Pedale trittst, wie viel Unterstützung du brauchst und stellt entsprechend den Gang für dich ein.

Das Lasten e-Bike Babboe Go Mountain mit Sonnenverdeck

Auch sehr wichtig, vor allem, wenn du in der Stadt unterwegs bist: Dank der Schwalbe Big Apple-Bereifung musst du keine großen Sorgen haben, dass eine Glasscherbe die Tour abrupt beendet. Zudem stellten Christian und Markus fest, dass sich das Lastenrad auf Asphalt sehr geschmeidig fährt. Auf Waldwegen mit Schlaglöchern machten sie die Erfahrung, dass es sich anbietet, etwas Luftdruck aus den Reifen zu nehmen. Denn etwas weniger Luft sorgt für mehr Federung. Beide Testfahrer gewöhnten sich schnell an das Fahrverhalten des Babboe. Lediglich in extrem engen Kurven musste das Rad relativ weit ausgelegt werden.

Praktischer Schutz vor Wind und Wetter

Aufgrund der schicken Holzbox hat das Babboe natürlich ein höheres Gewicht, sodass das Hochheben eher schwer ist. Die Breite der Box ist mit rund 88 Zentimetern in Ordnung – lediglich in unbekanntem Terrain achteten die beiden darauf, vorausschauend zu fahren. „Auch zwei verschiedene Aufbauten stehen zur Verfügung: ein Sonnen- und ein Regendeck, die Kinder, Hunde oder was du sonst so transportieren willst vor jedem Wetter schützen“, so Markus. „Da beide Varianten hinten offen sind, kannst du immer mit deinen Kindern kommunizieren, etwas anreichen oder anderweitig helfen.“ Kleines Manko: Während er als Fahrer gut über das Sonnensegel hinwegschauen konnte, störten sich seine Kinder an der leicht eingeschränkten Sicht. Zur guten Sicht trägt auch der sehr gebogenen Lenker und die dadurch entstehende sehr aufrechte Sitzhaltung bei.

Idealer Autoersatz für die Stadt

Die Sitzbank bietet in den Babboe Kindersitzen Platz für zwei Kinder. „Die bequemen Wechselpolster gibt es für zwei Kinder. Außerdem kann es ganz leicht auch für ein jüngeres Kind, das noch einen stabileren Sitz benötigt, umgebaut werden“, erklärt Christian. Das Design des Babboe-Zubehörs ist sehr pflegeleicht und abwaschbar und damit sehr kindgerecht. Wenn also mal mit dem Eis während der Fahrt gekleckert wird, sind die Polster schnell wieder gereinigt.
Vor der Sitzbank bietet sich genügend Raum für einen Hund, Spielzeug oder Einkaufstaschen. Auch mehrere Getränkekisten können hervorragend mit dem Babboe Lastenrad transportiert werden. Somit ist es auch ein exzellenter Autoersatz, wenn man in der Stadt unterwegs ist.

Wenn du bei Dunkelheit auf Tour bist, helfen dir die LED-Lampen an den Seiten der Box sowie am Heck. Damit kann dich niemand übersehen. Und auch das Display ist beleuchtet, sodass du jederzeit siehst, in welchem Modus du fährst und sicher von A nach B kommst.

Das Fazit der Testfahrer: Beim Abholen der Kinder aus dem Kindergarten, bei einem Ausflug oder beim Wocheneinkauf – das Babboe Go Mountain ist ein hilfreicher Begleiter in jeder Lebenslage.

Redaktion

Redaktion

Fachbeiträge von unserem e-Bike Redaktionsteam

Babboe
Go Mountain

Lasten e-Bike
25 km/h
  • MotorYamaha PW-ST 36V 250W
  • Akku400 Wh, 500 Wh
  • BremsanlageHydraulische Scheibenbremse (vorne und hinten), Feststellbremse am Lenker
  • Schaltungenviolo 330, stufenlose Nabenschaltung
Technische Details
  • Motor: Yamaha PW-ST 36V 250W
  • Akku: 400 Wh, 500 Wh
  • Display: Yamaha Display A, LED
  • Schaltungstyp: Nabenschaltung
  • Rahmen: Besonders stabiler Stahlrahmen, stoßfeste Pulverlackierung, Innenseite mit Rostschutz
  • Bremsen: Hydraulische Scheibenbremse (vorne und hinten), Feststellbremse am Lenker
  • Reifen: Schwalbe Big Apple, vorne: 20'', hinten: 26'', pannensicher
  • Gewicht: 60 kg
  • Farben: anthrazit, Box braun
Scroll to Top