e-Bikes ausverkauft? Nicht bei e-motion!

In unseren e-motion e-Bike Welten haben wir noch einige e-Bikes auf Lager

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Bei der Suche nach deinem Traum e-Bike begegnet dir immer wieder das Schreckenswort „ausverkauft“? Nicht bei uns! Unsere e-motion e-Bike Shops haben noch reichlich e-Bikes für dich auf Lager. Was machen wir anders? Mit über 70 e-Bike Experten Shops und einem riesigen Netzwerk an kompetenten Partnern fühlen wir uns als Teil einer großen Familie. Deshalb tauschen wir uns untereinander auch durchgängig aus und bleiben so immer auf dem neuesten Stand der Technik und Produktentwicklung. Diese Philosophie und familiäre Struktur hilft uns dabei, den individuellen Kundenbedürfnissen und e-Bike Wünschen gerecht zu werden.

Du kannst dich auf eine riesige Auswahl an Top Modellen von unseren 26 Premium Marken freuen. Auf dich warten viele verschiedenen e-Bike Typen mit unterschiedlichen Spezifikationen und Einsatzzwecken. Damit du einen kleinen Einblick über die Diversität der motorisierten Bikes erhältst, stellen wir dir hier einige Typen vor.

Pole-Position im Stadtverkehr

Du bist eher der Stadt-Mensch und möchtest dich nicht weiter von Bus und Bahn abhängig machen? Dann ist das City e-Bike dein perfektes Fortbewegungsmittel! Es ist eher für Kurzstrecken ausgelegt und der Fokus liegt bei diesem e-Bike Typen mehr auf Komfort und nicht auf Geschwindigkeit. Doch dank der Motorunterstützung bist du trotzdem auf der Überholspur unterwegs und lässt die Autos in der Rush Hour lässig hinter dir zurück. Mit einem City e-Bike hast du den perfekten Begleiter an deiner Seite, um Einkäufe zu erledigen, Freunde zu besuchen oder einfach eine Spazierfahrt durch den Park zu machen.

Auf die richtige Ausstattung kommt es an! Denn nicht selten besitzen City e-Bikes automatische Getriebeschaltungen, die sich an der Trittfrequenz des Fahrers orientieren. Das heißt, der Fahrer ist automatisch im richtigen Gang, egal ob man gerade steht oder fährt. Die im Rahmen integrierten Lichtsysteme werden in der Regel über ein Display gesteuert und sind teilweise auch mit Fernlicht erhältlich. Dank hochwertiger Bremssysteme, die in den meisten Fällen hydraulisch betrieben werden, kommst du in jedem Fall sicher zum Stehen. Bequeme Sättel, Teleskop-Sattelstützen und Federgabeln lassen dich kaum merklich über Kopfsteinpflaster und Schlaglöcher gleiten. Es gibt unzählige Modelle für den urbanen Raum mit unterschiedlichen Rahmenformen. Der Komfortrahmen und der Tiefeinsteiger zeichnen sich durch das fehlende Oberrohr aus und ermöglichen ein einfaches und schnelles Auf- und Absteigen. Für sportliche Fahrer, die gerne etwas dynamischer unterwegs sind, ist der Trapezrahmen optimal. Und dann gibt es noch den klassischen Diamantrahmen mit hochsitzendem Oberrohr.

Level Up – von MTB auf e-MTB!

Oder bist du bereits mit dem e-MTB Virus infiziert? Der Trend vom Mountainbike mit Motorunterstützung wächst weiter und auch unsere e-Bike Experten bei e-motion sind begeistert. Ein perfekt agierendes Fahrwerk, gutmütiges Fahrverhalten und ein kraftvoller Elektroantrieb sind wichtige Merkmale eines modernen e-Mountainbikes. Die Vielseitigkeit und das breite Einsatzgebiet zeichnen die Gipfelstürmer aus und lassen selbst untrainierte Fahrer in den Genuss von tollen Aussichten nach einem langen Anstieg kommen.

Die präzise und intuitive Motorunterstützung ist bei Mountainbikes heutzutage schon ziemlich ausgereift. Bekannte Motoren Hersteller wie Bosch, Yamaha, Shimano, Impulse und Brose stellen bereits extra Modelle für den sportlichen e-MTB Bereich her. So können sogar Drehmomente von bis zu 90 Nm realisiert werden. Das Manövrieren durch engere und kompliziertere Trails ist dank tiefem Schwerpunkt des Mittelmotors ein Kinderspiel. Egal, ob du dich für eine Bergauffahrt oder eine rasante Abfahrt entscheidest – e-Mountainbikes sind für jeden Untergrund bestens gerüstet und die Motorunterstützung greift genau dann ein, wenn du sie am meisten benötigst.

e-MTBs besitzen in der Regel eine Federgabel am vorderen Laufrad sowie hydraulische Scheibenbremsen. Außerdem ist das e-Mountainbike meistens mit einer Kettenschaltung ausgestattet, denn diese ist präziser als eine Nabenschaltung. Unterschiede finden wir erst bei der Ausprägung der Rahmenfederung – diese sind auch nicht gerade unwichtig bei der Wahl deines optimalen Begleiters! Und zwar unterscheiden wir hier zwischen Hardtail und Fully.

Hardtrail oder Fully?

Ein Hardtrail bietet dem Fahrer einen ungefederten oder ungedämpften Hinterbau. Das bedeutet, dass durch den steiferen Rahmen eine optimale Kraftübertragung der Tretbewegung ermöglicht wird. Diese Variante ist eher für Waldwege oder als Ausdauergerät geeignet und weniger für besonders steinige oder unebene Trails gedacht. Das Fullsuspension e-Mountaibike ist im Gegensatz zum Hardtrail auch am Hinterbau gefedert und ist demnach auch etwas teurer und schwerer. Abgesehen davon bringt es aber fast nur Vorteile mit sich. Fullys geben durch die Federung auch auf unebenen Trails nach. So können Stöße durch den Untergrund besser absorbiert werden und tragen zur Entlastung der Wirbelsäule bei. Die Kraft des Elektromotors wird dank verbesserter Traktion optimal auf den Untergrund übertragen. Das verspricht ein besseres Fahrgefühl auf schnellen Abfahrten. Mit einem Fullsuspension e-MTB kommen definitiv auch Vollblut Mountainbiker auf ihre Kosten!

Einmal alles, bitte!

Dir ist das Gesamtpaket wichtig? Dann ist ein Trekking e-Bike genau dein (e-Bike) Typ! Denn nimmt man die Vorteile aller e-Bike Gattungen und vereint diese, dann ergibt sich wohl das Trekking e-Bike. Dieser Allrounder ist etwas sportlicher ausgelegt als das City e-Bike, aber komfortabler als ein e-MTB. Es ist natürlich auch für einen Abstecher in den Supermarkt, aber eben besonders für den täglichen Arbeitsweg und lange Touren geeignet. Um auch über eine hohe Reichweite hinweg die Leistung aufrechtzuerhalten, muss eine optimale Elektrounterstützung eingesetzt werden. Dies wird durch das harmonische Zusammenspiel zwischen Motor- und Akkusystem erreicht.

Wenn du dich auf eine lange Tour begibst, dann führt dich dein Weg bestimmt auch mal raus der Stadt und rein in die Natur. Dort erwartet dich meist ein bunter Mix aus verschiedenen Untergründen, wie beispielsweise Schotterpisten oder Waldwegen. Der Rahmen eines Trekking e-Bikes muss dementsprechend vielseitiger Belastung standhalten können. Die hohe Robustheit und Zuverlässigkeit bei Trekking e-Bikes wird durch sehr stabile Laufräder erreicht. Dass die Wahl des Rahmenmaterials bei den meisten Modellen auf Aluminium fällt, ist kein Zufall. Denn Aluminium bietet ein geringes Gewicht bei hoher Steifigkeit, was nicht nur den Fahrkomfort erhöht, sondern auch für die nötige Sicherheit sorgt.

Beim Zurücklegen von langen Strecken sollte selbstverständlich ein hohes Maß an Fahrkomfort vorhanden sein. Denn wer möchte schon von lästigen Rückenschmerzen begleitet werden? Das Fahren auf einem Trekking-Pedelec zeichnet sich durch eine aufrechte Sitzposition aus, so wird die Muskulatur auch über einen längeren Zeitraum entlastet und sichert entspannten Fahrspaß über die gesamte Strecke. Das führen von Gepäcktaschen ist für dieses e-Bike gar kein Problem – also ausreichend Platz für Proviant!

Die Qual der Wahl

Bei mehr als neun e-Bike Typen findest du definitiv den richtigen für dich! Falls du dich fragst, welche Gründe es gibt, von einem Auto auf ein Lastenfahrrad umzusteigen, dann schau am besten in einem Lastenfahrrad Zentrum in deiner Nähe vorbei und lass dich von unseren Experten beraten.

Unsere Experten in den e-motion e-Bike Welten in deiner Nähe helfen dir bei einer Kaufberatung gerne dabei, das perfekte e-Bike für dich zu finden. Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Jacky

Jacky

...hat selbst in Kanada schon einige Trails erklommen
Scroll to Top