e-Bike Neuheiten auf der Cyclingworld 2024

Die Fahrradmesse überzeugte das Publikum mit spannenden e-Bike Trends

Kalkhoff auf der Cyclingworld 2024

Wer in Sachen e-Bike Neuheiten und Trends auf dem Laufenden bleiben will, kann auf Fahrradmessen wie der Eurobike und der Cyclingworld spannende Entdeckungen machen. Etwa 25.000 Bike Interessierte haben die Chance vom 15. – 17. März auch in diesem Jahr genutzt, die 100 Aussteller auf der Cyclingworld 2024 unter die Lupe zu nehmen und verschiedene Modelle direkt Probe zu fahren. Wir waren ebenfalls vor Ort und haben uns einige e-Bike Neuheiten und Trends für euch angesehen.

Das neue Riese & Müller Carrie

Beim Eintreten in die erste große Halle des Areal Böhler in Düsseldorf rankte bereits ein namhafter Hersteller mit seinem Logo hervor: Riese & Müller. Lastenräder in verschiedenen Formen, Farben und Größen konnten auf dem gesamten Cyclingworld-Gelände vom Publikum bestaunt werden. Auch der Premium e-Bike Hersteller Riese & Müller hat die praktischen Cargo e-Bikes in diesem Jahr noch mehr in den Fokus genommen.

Mit dem brandneue Riese & Müller Carrie hat der Hersteller ein möglichst kompaktes Lastenrad anvisiert, das mit geringen Ausmaßen überzeugt – und das tut es, denn das Carrie ist mit 2,09 m kaum länger als ein klassisches Fahrrad. Vor allem für den städtischen Raum ist ein kompaktes Cargo e-Bike von Vorteil, um sich gekonnt durch den Verkehr zu manövrieren. Auch der kleinste Parkplatz ist dir damit sicher!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das neue Carrie Lastenrad von Riese & Müller wird voraussichtlich ab Mai 2024 verfügbar sein. Du möchtest auf dem Laufenden bleiben, wann du das e-Bike in den e-motion Shops hautnah testen kannst? Dann abonniere unseren Newsletter und bleibe informiert:

Nichts mehr verpassen!

Das Specialized Turbo Porto Lasten e-Bike

Auch das brandneue Specialized Turbo Porto Lasten e-Bike zierte die Hallen der Cyclingworld 2024. Mit einem Kindersitz und einer Kiste Softdrinks lud das beispielhaft bepackte Bike dazu ein, den kompakten Gewichtsträger einmal selbst auszutesten. Mit dem Turbo Porto hat der Hersteller sein erstes Longtail e-Bike auf den Markt gebracht. Specialized verleiht dem Bike mit dem Turbo System ganze 90 Nm Drehmoment und bis zu 5 Stunden konsequente Performance. Trotz der 60 Kilogramm Zuladung, die der Gepäckträger verträgt, ist das Lastenrad dabei noch recht kompakt gehalten.

Das Specialized Turbo Porto auf der Cyclingworld 2024

Mit zwei brandneuen Lasten e-Bikes namhafter Hersteller demonstrierte die Cyclingworld 2024, dass das Thema “Cargo e-Bike” auf ein neues Level gehoben wird: Möglichst kompakte und vielseitige Gewichtsträger für die urbane Mobilität stehen für das Modelljahr 2024 klar im Fokus.

Light e-Bikes von Kalkhoff auf der Cyclingworld 2024

Vom Trendprodukt zum Dauerbrenner: Light e-Bikes sind zwar bereits seit vielen Jahren heiß diskutiertes Thema, doch auch auf der diesjährigen Cyclingworld 2024 beliebter Gesprächsstoff.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So präsentierte beispielsweise der e-Bike Hersteller Kalkhoff seine neuen Light e-Bikes auf der Messe. Beim Kalkhoff Entice Light handelt es sich um ein leichtes SUV e-Bike, das eine Symbiose zwischen Alltagstauglichkeit und minimalem Gewicht von 21 Kilogramm herstellt. Das neue Light e-Bike kommt mit ebenso neuem Motorenkonzept daher – dem Bosch Performance Line SX.

Kalkhoff Image Light e-Bike

Das Endeavor Light von Kalkhoff kommt ebenfalls mit Bosch Performance Line SX und 55 Nm Drehmoment. Der 400 Wh Akku liefert Energie für den ganzen Tag. Optional lässt sich das neue e-Bike mit Front-Gepäckträger und einem Range Extender erweitern, der für zusätzliche 250Wh Akku-Power sorgt.

In unserem Light Assist Motorenvergleich haben wir festgehalten, was Light e-Bikes wie das von Kalkhoff auszeichnet und für welchen Einsatzzweck sich Light e-Bike Systeme gut eignen. Hier gelangt ihr zum Motorenvergleich.

Nachhaltigkeit in der e-Bike Branche

Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich immer mehr wie ein roter Faden durch die Branche und erhält in verschiedenster Form Einzug bei den e-Bike und Zubehör Herstellern. Auch auf der diesjährigen Cyclingworld 2024 kommt das Thema Umweltschutz wieder einmal zur Geltung und zeigt, dass Nachhaltigkeit kein Trend, sondern fester Bestandteil der e-Bike Branche ist.

Riese & Müller hat beispielsweise auch beim neuen Carrie darauf geachtet, in Sachen Nachhaltigkeit Gas zu geben: Das kompakte Cargo e-Bike wurde für eine möglichst lange Nutzdauer entwickelt, an deren Ende es in einen neuen Produktlebenszyklus eintreten kann. Der Rahmen besteht aus recyceltem Aluminium und ist ressourcenschonend pulverbeschichtet. Das optionale Kinderverdeck kommt ohne gesundheitsschädliches PVC. Auch insgesamt lässt sich das Bike einfach zerlegen und reinigen, um die Pflege des Bikes möglichst einfach zu gestalten und somit lange Freue daran zu haben.

Rahmen am R&M Carrie

Komponenten und Zubehör Hersteller setzen ebenfalls ein Zeichen in der Branche. Schwalbe fiel als Hersteller von Fahrradreifen unter anderem mit einer auffälligen Kiste gefüllt mit gebrauchten Reifen und Schläuchen auf. “Schwalbe Recycling System” prangt groß auf der Box. Um was es sich dabei handelt?

Ziel des Schwalbe Recycling Systems ist die erfolgreiche Rückführung von Schläuchen und Reifen, um diese anschließend zu recyceln und unnötigen Müll zu vermeiden. Das wiedergewonnene Material fließt anschließend in die Produktion von Neuware ein und erhöht den Recyclinganteil weiter. Dieser Prozess stellt einen wichtigen Schritt hin zur Kreislaufwirtschaft dar.

Schwalbe auf der Cyclingworld 2024

Schließlich präsentierte auch Velo de Ville seine e-Bikes auf der Cyclingworld. Ein großer Schritt des Herstellers in Sachen Nachhaltigkeit ist die Vermeidung von Müll bei der Pulverung – also an der Stelle, wo die vielen Farben auf den Rahmen kommen. Die Pulverreste der verschiedenen Farben aus einer Wochenproduktion werden zur Farbe “Eco grey” vermischt. Die vermengten Farbreste ergeben einen schimmernden Grauton, den – je nach verwendeten Farben der Woche – natürlich immer ein wenig anders aussehen kann. Somit ist nicht nur jedes Bike, sondern auch jedes “Eco grey” ein echtes Unikat.

Velo de Ville auf der Cyclingworld 2024

Redaktion

Redaktion

Fachbeiträge von unserem e-Bike Redaktionsteam
Abonniere jetzt den
e-motion e-Bike Newsletter
Scroll to Top

Deine Meinung ist uns wichtig!

11 Fragen - 2 Minuten

Mit nur wenigen Klicks kannst du uns helfen, unseren Blog zu verbessern und genau die Themen rund ums e-Bike abzudecken, die dich interessieren.
Wir freuen uns auf dein Feedback.