Im Detail: Der Shimano EP801 Motor

Volle Kraft voraus: Das kann der Full-Power Motor von Shimano

Shimano EP801 im Motorenvergleich

Der Shimano EP801 ist der letzte Antrieb unseres Full-Power Motorenvergleichs. e-Bike Experte und Zweiradmechanikermeister Leon hat, wie bereits beim Bosch CX und Brose Drive S Mag, auch beim Shimano EP801 genauer hingesehen. Er verrät uns, was den Motor auszeichnet, für welchen Fahrtypen er besonders geeignet ist und wie seine Fahreigenschaften in der Praxis sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Shimano als Hersteller von e-Bike Motoren

Im Laufe der letzten 100 Jahre hat Shimano die Fahrradbranche maßgeblich mitgestaltet. Das japanische Unternehmen zählt damit zu den wichtigsten und erfolgreichsten Herstellern von Fahrrad und e-Bike Komponenten und war lange Zeit vor allem für seine Schaltsysteme bekannt. 2010 war es dann soweit und Shimano präsentierte das erste eigene e-Bike Antriebssystem Shimano Steps, welches bis heute immer wieder optimiert wird.

Insgesamt decken die Shimano Steps Motoren einen breiten Einsatzbereich ab: So findest du die Motoren des Herstellers in Lastenrädern, in Pendlerbikes aber auch in Offroad-Bikes und e-Mountainbikes. Jedes Antriebseinheitsmodell ist auf seine spezifischen Einsatzbereiche hin optimiert und hinsichtlich Software, Tretkraftunterstützung und Konstruktion auf dich als Fahrer:in abgestimmt.

Der starke EP801 stellt das Flaggschiff des Herstellers dar und ist bei einer breiten Auswahl an e-Bike Marken verbaut. Was der stärkste Motor von Shimano zu bieten hat, haben wir uns im Detail angesehen.

Die technischen Daten des Shimano EP801

  • Max. Antriebsdrehmoment & Leistung: 85 Nm, 600 W
  • Gewicht Motor: ca. 2,7 kg
  • Unterstützungsstufen: Walk, Eco, Trail und Boost
  • Reichweite Akku: 504 Wh oder 630 Wh Akku
  • e-Bikes mit Shimano EP801 Motor: bspw. Husqvarna oder Santa Cruz
Shimano EP801 Motor

Wo liegt der Einsatzbereich des Shimano EP801?

Die Motorensysteme des Herstellers basieren auf 40 Jahren Forschung und setzen in der Mountainbike Branche bereits Maßstäbe. Mit einem maximalen Drehmoment von 85 Nm und einer maximalen Leistung von 600 Watt ist der Shimano EP801 vor allem für e-Mountainbikes ein gelungenes Motorenkonzept. Im Trail Modus nutzt du beispielsweise die gesamten 85 Nm und kommst damit in schwierigen Passagen besonders komfortabel an dein Ziel.

Erkunde neue Wege und konzentriere dich voll auf die Trails, denn der Motor nimmt dir einiges an Arbeit ab. So ist beispielsweise das Santa Cruz Heckler mit dem neuen Shimano Motor ausgestattet, welches gerne von einem der leistungsstärksten Systeme auf dem Markt profitiert. Die innovativen Technologien des Shimano Motors sorgen in jedem Gelände für sorglose und kraftvolle Unterstützung.

Wie ist das Fahrverhalten des Shimano EP801?

Im vergleich zum Vorgängermodell, dem Shimano EP8, hat der Hersteller in Sachen Leistung einige Stellschrauben gedreht. Obwohl sich rein optisch keine großen Neuerungen feststellen lassen, hat sich im Inneren dennoch einiges getan: Der Motor ist leistungsstärker geworden und bietet eine Spitzenleistung von 600 Watt, statt der bisherigen 500 Watt. Auch im Rahmen der Leistungskurve konnten einige Anpassungen vorgenommen werden: Bereits im niedrigen Drehzahlbereich kannst du das volle Drehmoment des Motors nutzen.

„Durch eine sehr angemessene Kraftentfaltung ist dieser Motor auch für e-Bike Neustarter geeignet, da er nicht beim ersten Pedaldruck die volle Power freigibt. Stattdessen entfaltet sich die Kraft sehr präzise und abgestimmt auf den Fahrer.”, hält Leon fest. Gleichzeitig haben wir über das Display auch die Möglichkeit, den Automatik-Modus anzuwählen. So wechselt das System variabel zwischen der niedrigsten und höchsten Unterstützungsstufe – je nachdem, wie viel Kraft du gerade in die Pedale gibst.

Des Weiteren kannst du die Unterstützungsstufen über die E-Tube PROJECT App individualisieren und bis zu 15 Parameter einstellen. Mittels intuitiver Schalterbedienung kannst du die Modi einfach wechseln und dir damit ein nahtloses Fahrerlebnis sichern.

Das Santa Cruz Heckler mit Shimano EP801 Motor

Wo liegen die Stärken und Schwächen des EP801 von Shimano?

Der Shimano EP801 bietet eine Konnektivität zu den elektronischen Schaltungen von Shimano. Damit ist es bei einer Kettenschaltung das erste Mal möglich, im Freilauf zu schalten, also wenn du nicht in die Pedale trittst. Normalerweise benötigt eine Kettenschaltung eine Kurbelumdrehung, um die Schaltvorgänge vornehmen zu können. Im Falle des Shimano EP801 erkennt der Motor den Schaltvorgang und obwohl wir unsere Pedale still halten wird der Motor angetrieben und das Kettenblatt gedreht, damit geschaltet werden kann.

Dies kann auch automatisch geschehen: Wenn du beispielsweise schnell einen Berg hinunterfährst, verhindert der Motor im Zusammenspiel mit der elektronischen Schaltung, dass du – unten angekommen – immer noch so schnell pedalierst und wechselt in einen passenden Gang. Ein solches System sorgt dafür, dass du beispielsweise selbstbewusster in Kurven fahren kannst und immer den richtigen Gang zur Verfügung hast.

Im Vergleich zu den anderen beides Motoren fällt Leon bei der genaueren Betrachtung auf, dass das Drehen der Antriebswelle etwas schwerfälliger ist. Dies bedeutet, dass das Fahren ohne Motorunterstützung, beispielsweise jenseits der 25 km/h Grenze, mit einem minimal höheren Tretwiderstand einhergeht.

In Sachen Akku kannst du aus verschiedenen Montagepositionen und Kapazitäten wählen: Entscheide dich zwischen einem integrierten oder leicht entnehmbaren Unterrohrakku. Von 418 Wh über 504 Wh bis hin zu 630 Wh ist Akkus ist alles dabei. Dank des schnellen Wiederaufladens bist du auch garantiert schnell wieder startbereit.

Leon mit dem Shimano EP801

Die Lautstärke und das Gewicht

Wie bereits beim Bosch CX stellt Leon beim Shimano EP801 fest, dass es sich im Gesamten nicht um den leisesten Motor auf dem Markt handelt. Dieser Faktor fällt jedoch aufgrund der enormen Motorstärke nicht besonders ins Gewicht, schließlich liegt die Priorität der Full-Power Motoren darin, dich kraftvoll an dein Ziel zu bringen. Apropos Gewicht: Der Motor wiegt etwa 2,7 Kilogramm und ist damit das leichteste Modell aus unserer Full-Power Vergleichsreihe.

Das sind die Highlights des Shimano EP801

Dank der guten Dosierung der Leistung ist der Shimano EP801 in Leons Augen ein praktischer Motor für Einsteiger:innen und alle, die sich wohldosiert an das kräftige Fahrgefühl eines Full-Power Motors gewöhnen möchten. Zusätzlich dazu wird die volle Leistung bereits bei niedriger Pedalkraft entfaltet, was sich ebenfalls gut für e-Bike Neulinge eignet.

Wer also besonderen Wert auf hohe Leistung sowie eine gleichmäßige Verteilung dieser legt und die komfortablen Vorzüge einer automatischen Schaltung nicht missen möchte, ist mit dem neuen Shimano EP801 e-Bike Motor gut bedient.

Du möchtest auch die Beiträge zu den anderen Full-Power Motoren unseren Vergleichs lesen? Hier kommst du zum Bosch Performance Line CX im Detail und hier zum Brose Drive S Mag im Detail.

Redaktion

Redaktion

Fachbeiträge von unserem e-Bike Redaktionsteam
Abonniere jetzt den
e-motion e-Bike Newsletter
Scroll to Top

Deine Meinung ist uns wichtig!

11 Fragen - 2 Minuten

Mit nur wenigen Klicks kannst du uns helfen, unseren Blog zu verbessern und genau die Themen rund ums e-Bike abzudecken, die dich interessieren.
Wir freuen uns auf dein Feedback.