Das Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth im Test

Teil 3 - SUV e-Bike Vergleich: Absolute Flexibilität

Voraussichtliche Lesedauer: 15 Minuten

In den letzten Tagen hatte der Belchenradler Christof Gelegenheit, ein weiteres, interessantes Bike in der e-SUV-Testreihe zur Probe zu fahren: Das Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth!
Um was für eine Art von SUV e-Bike es sich dabei handelt, wie es ausgestattet ist und wie es sich auf der Probefahrt bewährt hat, erfährst du hier:

  1. Test: Das Riese & Müller Delite GT Vario
  2. Test: Das Cannondale Moterra NEO EQ
  3. Test, heute: Das Velo de Ville SEB 990
  4. Test: Das Hercules Nos FS SUV

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die wichtigsten Spezifikationen des Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth

  • Motor: Bosch Performance Line CX 4.0, 85 Nm maximales Drehmoment
  • Akku: Bosch 625 Wh, entnehmbar aus dem Unterrohr
  • Steuerung / Display: Bosch Smart System, LED Remote, Kiox 300 Display
  • Antrieb / Schaltung: Shimano Deore XT 12-fach Kettenschaltung
  • Gabel: RST Vogue Air Lockout Luftfedergabel
  • Rahmen: Aluminiumrahmen mit fein verschliffenen Schweißnähten (Smooth)
  • Bremsen: Shimano Deore XT 6000, hydraulische Zweikolbenbremse, mit 180 mm
  • Bremsscheibe, am Vorderrad und Hinterrad
  • Frontlicht: Busch & Müller IQ-X E 150 Lux
  • Rücklicht: Busch & Müller Toplight Line Brex mit integriertem Bremslicht
  • Reifen: Schwalbe Johnny Watts 60-584 (27,5 Zoll)
  • Gewichtsfreigabe: 140 kg / 160 kg mit optionalem „Happy Size Packet“
  • Gewicht: 29 kg (mit Pedalen, Rahmenschloss, Rahmengröße 55)
  • Farbe: Lime Green Matt

Die Optik und der erste Eindruck

Ich erblicke mein Velo de Ville SEB 990 das erste Mal bei der e-motion e-Bike Welt Freiburg Süd, als der freundliche Meister das Velo de Ville für mich aus der brandneuen Werkstatthalle nach draußen ins gleißende Sonnenlicht schiebt. Wow – Velo de Ville hat Farben! Und damit sind wir gleich schon bei einer Besonderheit, die Velo de Ville generell auszeichnet: Velo de Ville steht für Custom e-Bikes, die sich in ihrer Ausstattung komplett individuell konfigurieren lassen. So stehen beim SEB 990 allein 17 Farben zur Auswahl! Und man kann sogar zusätzlich wählen, ob in Matt oder Glanz. Ob modisch poppig oder vornehm dezent – bei Velo de Ville wird jeder eine Farbe finden, die den eigenen Geschmack trifft. Farben wecken Emotionen in uns und darum geht es doch beim Radfahren: Wir wollen uns auch an unseren Bikes erfreuen und nicht nur zweckdienlich von A nach B kommen. Mein Testbike hat die Farbe Lime Green Matt und gefällt mir ausgesprochen gut. Das SEB 990 Smart Smooth wird in drei verschieden Rahmenformen angeboten. Das Testbike hat einen klassischen Diamant-Rahmen, erhältlich ist es aber auch mit Trapez-Rahmen, oder als Tiefeinsteiger. Die Bezeichnung „Smooth“ steht übrigens für sauber verschliffene Schweißnähte bei Velo de Ville, die dem Alu-Rahmen eine edle, hochwertige Anmutung geben.

Motor, Akku und Steuerung

Zu einem e-SUV Bike gehört natürlich immer ein starker Motor und Velo de Ville setzt hier auf den bewährten Bosch Performance Line CX Motor mit 85 Nm, in Kombination mit einem 625 Wh Akku (entnehmbar aus dem Unterrohr). Beide aus dem aktuellen Bosch Smart System. Dazu gehört die LED Remote, mit der man ergonomisch gut gelöst alle Funktionen mit dem Daumen bequem steuern kann.

Bei meinem Testrad ist das kleine, aber äußerst leistungsstarke Kiox 300 Farbdisplay verbaut. Alternativ ließe sich auch ein einfacheres Intuvia Display oder ein Smartphone Grip konfigurieren.
Beim Akku kann man zwischen 500 Wh und 625 Wh wählen. Die maximale Reichweite ist natürlich immer von der persönlichen Tretleistung und dem Höhenprofil abhängig. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich nur sagen, dass mir der 625 Wh Akku für rund 80 Kilometer, inklusive 1000 Höhenmeter reicht. Auf jeden Fall hat man mit dem Bosch Smart System das zukunftsweisende System an Bord und darf gespannt sein was an Neuerungen und Updates in Zukunft noch so alles kommt. Die Möglichkeit, die Unterstützungsstufen per App individuell abzustimmen, gehört für mich zu den wichtigsten Neuerungen des Smart Systems.

Antrieb und Schaltung am Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth

Sieben verschiedene Schaltungen stehen beim SEB 990 zur Auswahl! Mein Testbike hat eine 12-fach Kettenschaltung von Shimano Deore XT verbaut, was den knackigen, sportlichen Charakter des e-SUV Bikes betont und auch mein persönlicher Favorit in der Konfiguration wäre, weil bei mir die Berge im Südschwarzwald über 1000 Meter hoch sind und die 12-fach Schaltung eine große Übersetzungsbandbreite mit genügend kleinen Gängen bietet. Es gibt aber auch 9-fach und 11-fach Ketten-Schaltungen. Außerdem stufenlose Nabenschaltungen von Enviolo, die ihre Vorteile sicherlich im urbanen Bereich ausspielen. Wer eine wartungsarme Nabenschaltung mit großer Bandbreite wünscht, greift zur 14-Gang Rohloff. Klasse! So lässt sich das Velo de Ville SEB perfekt auf die eigenen Bedürfnisse, den Geldbeutel und den Einsatzzweck abstimmen.

Shimano Deore XT an Velo De Ville SEB 990 Smart Smooth

Griffige Bremsen am SUV e-Bike

Velo de Ville bietet in der Konfiguration die Option eines Premiumpakets zum Preis von 445 €. Das Premiumpacket beinhaltet unter anderem die hier verbauten Shimano XT 2-Kolbenbremsen, optional mit 180 mm Bremsscheiben vorne und hinten. Die XT-Griffe bieten eine gute Ergonomie und die Shimano Bremse lässt sich sehr feinfühlig dosieren, beißt bei Bedarf aber auch ordentlich zu, wie ich auf meiner Testfahrt in unterschiedlichen Situationen feststellen konnte. Eine noch leistungsfähigere 4-Kolbenbremse mit großen 200 mm Bremsscheiben bietet Velo de Ville nicht an. Für den Einsatzzweck des Velo de Ville SEB 990 dürften die verbauten Bremsen aber vollauf genügen. Später dazu noch mehr.

Die Federung und Bereifung am Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth

Mit einem SUV e-Bike will man natürlich auch mal auf unbefestigten Wald- oder Schotterwegen fahren, ohne durchgeschüttelt zu werden. Eine auf das eigene Gewicht abstimmbare Luftfedergabel ist da die erste Wahl. Die ebenfalls im Premiumpacket enthaltene RST Luftfedergabel leistet vorzügliche Arbeit, dämpft wunderbar, bietet viel Komfort auf Asphalt und Sicherheit auf unbefestigten Wegen. Bei meinen Probefahrten konnte ich so ziemlich alles abdecken, was es an Untergründen gibt. Von Asphalt unterschiedlicher Qualität auf meiner Pendlerstecke nach Freiburg, über Feld-, Schotter und Wiesenwege am Tuniberg, bis hin zu leichtem Trail-Einsatz am Krozinger-Berg. Insgesamt fährt sich das SEB 990 sehr komfortabel, eine Hinterbaufederung habe ich nicht wirklich vermisst. Die gefederte Sattelstürze und die breite Bereifung leisten hier wertvolle Hilfe.

Perfekt geeignet für die vielfältigen Einsatzgebiete eines e-SUVs, sind hier Schwalbe Johnny Watts 365 verbaut. Das neueste Update der bewährten Johnny Watts scheint für mich noch einen Tick besser zu sein als der Vorgänger. Für eine Stollenbereifung rollen sie extrem leise auf Asphalt, bieten aber gleichzeitig ordentlich Grip und damit Sicherheit auf unbefestigten Wegen. Für mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit beim nächtlichen, urbanen Einsatz, haben die Reifenflanken außerdem einen reflektierenden Streifen. Wer mit dem Velo de Ville überwiegend auf der Straße unterwegs ist, könnte in der Konfiguration auch zu den Schwalbe Super Moto Reifen greifen, die auf Asphalt noch einen Tick agiler sind.

Die vielfältige Ausstattung am SUV e-Bike

Die Ausstattung des Velo de Ville Velo SEB 990 ist nicht nur zweckdienlich, sondern auch sehr hochwertig. Es verfügt über einen stabilen Gepäckträger/Satteltaschenhalter, der bis zu 25 Kilogramm Zuladung ermöglicht. Die Schutzbleche sind von der Marke SKS und aus stabilem Kunststoff. Auf meiner Pendlerstrecke nach Freiburg konnte ich beim Fahren über feine Kieswege wahrnehmen, wie angenehm leise sie im Vergleich zu Schutzblechen aus Metall sind.

Scheinwerfer und Rücklicht sind Bestandteil des Premiumpakets und von Busch & Müller. Mit 150 Lux hat der Scheinwerfer genügend Leuchtkraft. Perfekt für Pendlerinnen und Pendler in der dunklen Jahreszeit. Die Busch & Müller Topline Rückleuchte besitzt außerdem ein integriertes Bremslicht, das beim leichten Abbremsen 1x aufleuchtet und bei einer scharfen Bremsung warnend blinkt. Super!

Anbauteile haben leider oft die Tendenz, Klapper-Geräusche zu verursachen – vor allem auf ruppigem Untergrund. Um die Solidität des Bikes zu testen, ziehe ich die Hinterradbremse und hebe das Vorderrad gut 30 cm über den Boden, dann lasse ich das Vorderrad fallen. Das Velo de Ville gibt ein kurzes, sattes Plopp von sich, als das Vorderrad auf dem Asphalt aufschlägt und sonst nichts. Absolute Ruhe! Kein Klappern und kein Vibrieren. Der gleiche Test folgt dann noch mit dem Hinterrad und auch dort gibt es keine Geräusche zu beanstanden. Dieser solide Eindruck von Velo de Ville wird sich bei meinen weiteren Probefahrten noch bestätigen.

Komfort, Handling, Gewicht und Fahrempfinden

Wie immer wiege ich meine Testbikes fahrfertig mit kompletter Ausstattung. In diesem Fall mit Pedalen und Abus-Rahmen-Schloss. Die Waage zeigt exakt 29,0 Kilogramm in Rahmengröße 55 (L). Nicht wenig, aber auch nicht ungewöhnlich viel für ein e-SUV Bike dieser Kategorie, mit 625 Wh Akku, viel Komfort inklusive Premium-Paket. Im Handling ist das Velo de Ville in der Praxis deutlich agiler, als es das Gewicht vermuten lässt. Der Grund dafür liegt vor allem in der Rahmengeometrie.

Es ist interessant zu sehen, wie unterschiedlich verschiedene Hersteller die Kategorie „SUV e-Bike“ interpretieren: Manche Hersteller entwerfen ihr e-SUV, indem sie ihre e-Mountainbikes StVO-konform und alltagstauglich ausstatten, sprich mit Licht, Gepäckträger und Schutzblechen. Velo de Ville hat seine Kernkompetenz hingegen im Bereich City- und Trekking e-Bikes (inzwischen produzieren sie außerdem e-Lastenräder). Velo de Ville produziert bislang keine e-MTBs und so verwundert es nicht, dass ihr e-SUV von der Rahmengeometrie her wenig e-MTB Gene in sich trägt. Was bedeutet das konkret? Aktuelle e-MTB Trailbikes oder gar All Mountains, haben inzwischen einen Lenkwinkel von 66° und weniger. Wie schon in anderen Testberichten von mir erwähnt, werden die e-MTBs dadurch immer flacher und länger in der Geometrie. Dies sorgt einerseits für mehr Laufruhe und Sicherheit im Downhill, ist aber andererseits wenig zuträglich für die Agilität und Wendigkeit eines e-Bikes. Der Lenkwinkel des Velo de Ville SEB 990 liegt bei steilen 71°. In Kombination mit den „kleinen“ 27,5 Zoll Laufrädern sorgt dies für einen relativ kurzen Radstand und viel Agilität.


Passend dazu, ist auch die Sitzposition im Velo de Ville SEB 990 eher komfortorientiert aufrecht als gestreckt sportlich. Das Gute ist aber bei Velo de Ville, dass sich mit einer entsprechenden
Konfiguration die Sitzposition noch individuell anpassen lässt. Bei meinem Testbike würde ich die Spacer unter dem Vorbau entfernen und den Neigungswinkel flacher stellen, um etwas Gewicht
vom Sattel zu nehmen und die Sitzposition sportlicher zu gestalten. Unabhängig davon bietet das SEB 990 jede Menge Fahrspaß und eine hohe Flexibilität für viele Einsatzbereiche.

Welchen Einsatzbereich hat das Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth?

Von einem guten e-SUV darf man selbstverständlich erwarten, dass es ein breites Einsatzgebiet abdeckt – und das Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth enttäuscht hier nicht. Es eignet sich hervorragend für die Fortbewegung im urban Raum, das tägliche Pendeln zur Arbeit, für Erledigungen und Einkäufe. Genauso gut kann man es aber auch für die Feierabendrunde oder Wochenendausflüge und Trekkingtouren in die Natur benutzen. Es bietet eine hohe Flexibilität in der Wegwahl und eignet sich damit perfekt für Entdeckungstouren, egal auf welchem Untergrund: Forst-, Wald- und Wiesen-Wege stellen kein Problem dar.

Wer jedoch insgeheim von einem e-Mountainbike träumt und nur aus Vernunftgründen und der Alltagstauglichkeit wegen zu einem e-SUV greift, wird mit dem SEB womöglich an seine Grenzen stoßen. Man könnte einen leichten Trail damit fahren, es ist aber nicht dafür konzipiert. Die Zielgruppe liegt für mich bei e-City und Trekking e-Bike Fans, die ihr Einsatzgebiet Richtung Natur erweitern wollen, ohne auf Qualität und Komfort verzichten zu müssen.

e-Bike Individualisten kommen mit den zahllosen Optionen, die die Konfiguration bietet, voll auf ihre Kosten und werden es auch zu schätzen wissen, dass die Marke Velo de Ville, zumindest bei uns im Südwesten, noch vergleichsweise wenig bekannt und dadurch eine Art Geheimtipp ist. Und auch an schwerer gebaute Menschen hat Velo de Ville gedacht und bietet ein „Happy Size“-Paket an, das eine Gewichtsfreigabe von bis zu 160 Kilogramm ermöglicht.

Preis-Leistungsverhältnis

Velo de Ville produziert keine Räder von der Stange, entworfen in nur einer Größe und irgendwo zusammengebaut, sondern individuell konfigurierbare Custom e-Bikes. Gemessen daran, dass man es bei Velo de Ville mit einem deutschen Traditions-Hersteller zu tun hat, der nicht nur in hervorragender Qualität produziert, sondern auch eine unglaubliche Vielzahl an Ausstattungsoptionen bereit hält, erscheint mir das Preis-Leistungsverhältnis sehr attraktiv. Das Gute daran ist: Jeder kann sich sein SEB ganz nach den individuellen Bedürfnissen und dem eigenen Geldbeutel so gestalten wie gewünscht. Wem eine 9-fach Kettenschaltung genügt – wunderbar. Wer sich für sein Traumbike lieber eine 14-Gang Rohloff wünscht – kein Problem. Die Preise variieren entsprechend. Das SEB 990 Smart Smooth ist erhältlich ab 3.850 €, lässt sich aber auch so konfigurieren, dass man die 5.000 € Grenze sprengt. Das hier gezeigte Testbike kostet 4.990 € (ohne GPS Modul).

Fazit zum Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth

Das Velo de Ville SEB 990 Smart Smooth ist für alle, die sich für ein e-SUV interessieren definitiv eine genauere Betrachtung wert. Eine erstklassige Verarbeitung, hochwertige Komponenten und
ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis sprechen für sich
. Mehr Konfigurationsoptionen und damit Individualität bietet so gut wie kein anderer Hersteller. Wem das SEB 990 gefällt und wem dieses Custom-Konzept zusagt, dem kann ich nur empfehlen, beim Fachhändler eine Probefahrt zu machen und sich in Sachen Ausstattungsoptionen beraten zu lassen, damit das konfigurierte Velo de Ville dann auch wirklich perfekt zu den eigenen Bedürfnissen und Wünschen passt. Herzlichen Dank an die e-Bike Experten von e-motion und an Velo de Ville, für die Bereitstellung des Testrades.


Euer Belchenradler,
Christof Steier

Christof

Christof

...nimmt für e-motion die neuesten e-Bikes unter die Lupe
Scroll to Top